So voll wie noch nie

Besucherrekord beim Mond-Weihnachtsmarkt

Der Nikolaus kam zum Heimatmuseum.
Über 5.000 Menschen wollten zum Nikolaus. Foto: Stefan Kuhn

"Wir haben über 5.000 Besucher beim Mond-Weihnachtsmarkt am Nikolaus-Tag gehabt", sagte Graf Hotte am Donnerstag (7.12.2017) im halloherne Interview. Am Mittwoch (6.12.2017) herrschte großes Gedränge auf dem Gelände des Heimatmuseums an der Unser-Fritz-Straße. Die Besucher wollten den Nikolaus sehen, der mit dem Drachenboot von Canu-Touring Wanne über den Kanal angereist kam (halloherne berichtete).

Der Nikolaus kam zum Heimatmuseum.
Graf Hotte (r.), Nikolaus und die Mondritter. Foto: Stefan Kuhn

Die 1.000 Geschenke-Tüten für die Kinder haben wohl auch zu dem Andrang beigetragen. "Für das nächste Jahr arbeiten wir bereits an einem Konzept um den Markt zu entzerren. Wir werden die Hütten anders verteilen und auch den Strom der Leute neu organisieren", so der Wanner Musiker. Die Mondritterschaft hat den Markt zusammen mit dem Heimatmuseum organisiert.

Der Nikolaus kam zum Heimatmuseum.
Der Nikolaus und die Mondritter. Foto: Stefan Kuhn

Gerade für Gäste mit kleinen Kindern war es anstrengend, sich auf dem Gelände zurechtzufinden und den Nachwuchs im Auge zu behalten. "Das wird am Nikolaus-Tag 2018 anders laufen", bekräftigt Graf Hotte. Der Mond-Weihnachtsmarkt endet am Sonntag. Die Öffnungszeiten: Donnerstag (7.12.2017) , 18 – 21 Uhr; Freitag, 8. Dezember 2018, 18 – 21 Uhr; Samstag, 9. Dezember 2017, 14 – 21 Uhr; Sonntag, 10. Dezember 2017, 14 – 19 Uhr.

Der Nikolaus kam zum Heimatmuseum.
Der Mond-Weihnachtsmarkt war so voll wie noch nie. Foto: Stefan Kuhn
Autor: