Flicflac 2018 AS
ANZEIGE

Die Facetten des Jörg Lippmeyer

Jörg Lippmeyer im Hülsmann.Foto: Robert FreiseJörg Lippmeyer wirft seinen Schatten.

Bei der Eröffnung der Wanderausstellung Die Mätresse des Bischofs (halloherne berichtete), am Freitag (13.4.2018) in der Kulturbrauerei Hülsmann hielt Prof. Dr. Volker Eichener die Einführung. Er hob die unterschiedlichen Fassetten des Wanne-Eickeler Künstlers Jörg Lippmeyer hervor. So gibt es den politischen, den popart- und den Katzen-Lippmeyer (Anmerkung der Redaktion), denn Lippmeyer ist den halloherne-Lesern auch als Vater der cool cats bekannt.

Autokredit
ANZEIGE
Jörg Lippmeyer im Hülsmann.Foto: Robert FreiseDie Drei Kalwitzkis.
Jörg Lippmeyer im Hülsmann.Foto: Robert FreiseEckard Koltermann.

Musikalisches Glanzlicht des Abends waren Die Drei Kalwitzkis. Die Sänger nahmen die Besucher auf eine Accapella-Reise durch das nordische Volksliedgut mit. „Die Lieder kamen bei den Leuten sehr gut an. Besonders habe ich mich über gefreut, dass die drei vom Wanne-Eickeler-Profimusiker Eckard Koltermann gelobt wurden. Er war von ihren Sanges-Fähigkeiten beeindruckt“, so Lippmeyer. Am Ende des zweiten Sets der Kalwitzkis gaben sie die Zugabe aller Zugaben, extra für die Wanner. Es erklang Der Mond von Wanne-Eickel, die rund 60 Besucher sangen begeistert mit. Die Ausstellung in der Kulturbrauerei geht noch bis Sonntag, 15. April 2018. dann lädt der Künstler ab 13 Uhr zu Schnittchen, Live-Musik und einer Lesung ein (halloherne berichtete). der Eintritt ist frei.

Zur Fotostrecke: Lippmeyer-Ausstellung in der Kulturkneipe
kauf.net
ANZEIGE
Eicker und Callen - Hoffest
ANZEIGE
14. April 2018, 13:43 Uhr