Zertifikate für die Deutsch-Checker

Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht.
Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne
Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht.
Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

An Herner Schulen gib es 24 neue Deutsch-Checker. Bei einer kleinen Feierstunde am Montag (17.6.2019) haben sie im Herner Rathaus ihre Zertifikate erhalten. Tätig sind Schülerinnen und Schüler an den Gymnasien Otto-Hahn, Haranni und Wanne sowie an der Gesamtschule Mont-Cenis. Die Jugendlichen aus der Oberstufe helfen jüngeren Mitschülern, die noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben. Damit vermitteln sie nicht nur Wissen, sondern nehmen auch noch eine Vorbildfunktion ein.

Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht.
Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

„Ich danke Ihnen für das große Engagement, dass Sie zeigen und gratuliere Ihnen", sagte Bildungsdezernentin Gudrun Thierhoff, bei der Zertifikatsübergabe. Konzipiert hat das Programm das Germanistische Institut der Ruhr Universität Bochum (RUB). Studierende der RUB, die Deutschlehrer werden wollen, haben die Deutsch-Checker ausgebildet. „Wir haben mit dem Projekt, entgegen unseren Erwartungen, an den Schulen offene Türen eingerannt“, erklärte Professor Björn Rothstein von der RUB.

Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht.
Die Deutsch-Checker bekommen im Rathaus ihre Zertifikate überreicht. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

In diesem Jahr wurden die Zertifikate zum dritten Mal vergeben und auch im kommenden Jahr gehen die Deutsch-Checker wieder an den Start. Möglich gemacht wird das Projekt durch die Herner Sparkasse, für die Vorstand Dirk Plötzke an der Feierstunde teilnahm. Die Koordination bei der Stadt Herne erfolgt durch das Kommunale Integrationszentrum.

Quelle: