Richtfest bei Nordfrost steht bevor

Spatenstich auf dem Nordfrost-Gelände in Unser-Fritz.
Spatenstich auf dem Nordfrost-Gelände in Unser-Fritz. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Am 28. November 2018 fand im Gewerbegebiet Unser-Fritz der offizielle Spatenstich für das größte Tiefkühllager in Deutschland statt (halloherne berichtete). Horst Bartels, der Gründer des Tiefkühl-Logistiker Nordfrost, hatte das 13 Hektar große Gelände im Juli 2014 von der RAG Montan Immobilie erworben um hier ein vollautomatisches Hochregal-Lager mit 95.000 Palettenstellplätzen (im Endausbau) und einer automatischen Kommissionierung entstehen zu lassen. Damit soll Herne europaweit einer der leistungsfähigsten temperaturgeführten Logistikstandorte überhaupt werden. Das Gesamtprojekt steht jetzt kurz vor der Fertigstellung und in der letzten Septemberwoche 2019 wird auf dem Gelände Am Malakowturm Richtfest gefeiert.

Horst Bartels, Nordfrost-Chef.
Horst Bartels, Nordfrost-Chef. Foto: Carola Quickels

Ein hochmodernes Logistikzentrum

„Die auf eine extrem hohe Kommissionierleistung- und qualität sowie Flexibilität ausgelegte Anlage stellt eine Neuentwicklung für die gesamte Dienstleistungsbranche im Tiefkühlbereich dar. Bis zu 3.500 Verpackungseinheiten können pro Stunde in der Anlage automatisch gemäß Kundenwunsch zusammengestellt werden“, heißt es in dem Flyer der Firma.

Die neuen Kapazitäten im Gewerbegebiet

  • 70.000 Palettenstellplätze sollen im ersten Bauabschnitt fertig werden: 28.000 Palettenstellplätze in Verfahrregalanlagen (ab April 2020), wahlweise tiefgekühlt bis -24 Grad oder im plusgradigen Kühlbereich temperierbar
  • 42.000 Palettenstellplätze im vollautomatischen TK-Hochregallager (ab dem dritten Quartal 2020)
  • 66.000 Tablare im Kartonlager für je bis zu vier Verpackungseinheiten
  • 95.000 Palettenstellplätze im Endausbau
Quelle: