Nachbarn helfen Nachbarn

SG Wattenscheid 09 lädt Jugendliche des Wittekindshofes ein

Wittekindshof-Team.
Wittekindshof-Team. Foto: Jessie Engels

Herne/Wattenscheid. Nachbarn helfen Nachbarn: Der finanziell in Not geratene Verein SG Wattenscheid 09 hat Unterstützung vom Reviernachbarn FC Schalke 04 erhalten. Ein Retterspiel am Sonntag (14.7.2019) sollte die klammen Kassen des Vereins füllen. Alle Einnahmen des Derbys mit Bundesligaflair im Lohrheidestadion gegen die benachbarten Schalker werden der SG zugutekommen. Und da die SG Wattenscheid 09 Nachbarschaftshilfe erhalten hat, hat sie nach dem Motto Nachbarn helfen Nachbarn spontan Kinder und Jugendliche mit Behinderung zum Spiel eingeladen, die von der Diakonischen Stiftung Wittekindshof unterstützt werden.

Helmut Hoffmann, Vorsitzender des Ehrenrates und Sponsoringmann der SG Wattenscheid 09, hatte kürzlich das Wittekindshofer Wohnhaus an der Bielefelder Straße in Herne besucht und war begeistert von der Arbeit, die dort geleistet wird. „Schalke greift uns unter die Arme, da wollen wir Euch unterstützen und ermöglichen, dass ihr euch das Spiel angucken könnt. Fußball verbindet“, hatte Hoffmann angekündigt und 13 Tribünenplätze zum Kick gegen Schalke versprochen. So konnte er am Sonntag zehn Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Lohrheidestadion und deren Begleiter begrüßen, die vor Aufregung fast platzten.

„Für die Kinder ist solch ein Erlebnis natürlich ein Höhepunkt. Viele von ihnen sind Schalke-Fans. Ihre Idole live auf dem Rasen zu sehen, ist ein Ereignis, das sie nicht vergessen werden. Ein perfekter Start in die Sommerferien“, sagte Matthias Jacobstroer, der zuständige Geschäftsbereichsleiter des Wittekindshofes in Herne, der die jungen Fußballfans gemeinsam mit weiteren Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen begleitet hat. Von der Osttribüne aus konnte die Gruppe des Wittekindshofes das Spiel gut verfolgen. Zur Erinnerung wurde vor dem Fantreff ein gemeinsames Foto mit dem Ehrenratsvorsitzendem Helmut Hoffmann und dem Ehrenratsmitglied Jürgen Steinmann geschossen.

Quelle: