Max Frisch im Prinz Regent Theater Bochum

Hochklassige Gastspiele im März und April 2019

Helge Salnikau als Gottlieb Biedermann. Foto: Thorsten Schnorrbusch
Helge Salnikau als Gottlieb Biedermann. Foto: Thorsten Schnorrbusch

Bochum. Das Titelfoto des März/April-Programmheftes des Bochumer Prinz Regent Theater ziert zwar ein Foto der Kassandra-Produktion, die aber musste kurzfristig aus dem Spielplan genommen werden: die drei Protagonisten sind zeitgleich von den renommierten Schauspielschulen Mozarteum Salzburg, August Everding München und Ernst Busch Berlin angenommen worden.

Ein enormer Verlust für PRT und Rottstr5Theater, aber ein ebensolcher Zuwachs an Renommee und öffentlicher Wahrnehmung. In Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste Essen kommt am Samstag, 2. März 2019, 19:30 Uhr, die nächste Eigenproduktion an der Prinz-Regent-Straße 50-60 im Bochumer Süden heraus: Biedermann und die Brandstifter von Max Frisch.

Selina Girschweiler, Zürcherin des Jahrgangs 1993 und in gut vier Wochen Absolventin des Folkwang-Regiestudiengangs, inszeniert dieses „wahnsinnig aktuelle Stück um Angst vor Veränderung“ mit einem vierköpfigen Ensemble. Neben dem PRT-Urgestein Helge Salnikau in der Titelrolle des Gottlieb Biedermann und der auch darstellerisch geforderten Musikerin Linda Bockholt als Dienstmädchen Anna und Biedermann-Gattin Babette stehen zwei Debütanten als Brandstifter auf der in Dachboden und Wohnzimmer zweigeteilten Bühne Mara Zechendorffs: Niklas Herzberg, ein in Berlin lebender freiberuflicher Schauspieler, und Alessandra Wiesemann, bisher Schauspiel Essen.

Wilhelm Schlotterer als Reichsbürger.
Wilhelm Schlotterer als Reichsbürger. Foto: Oliver Berg/Theater Münster

In einer Koproduktion von PRT und Rottstr5Theater liest der Schauspieler Jonas Baeck aus seinem Debütroman Wenn die Sonne rauskommt, fahr ich ohne Geld am Mittwoch, 6. März 2019, 19:30 Uhr, im Prinz Regent und am Donnerstag, 7. März 2019, zur gleichen Zeit an der Rottstraße 5 am Rande des Bermuda-Dreiecks, jeweils begleitet von der Pianistin Anna-Lea Weiand. Mit dem chinesischen Fluch Mögest du in interessanten Zeiten leben setzt sich das renommierte, international aktive Ensemble Kainkollektiv in ihrer Space Opera Performance am Samstag, 9. März 2019, 19:30 Uhr, sowie am Sonntag, 10. März, 18 Uhr, auseinander, die den Titel Interesting Times trägt und den Auftakt für eine längerfristige Kooperation mit dem Prinz Regent Theater bildet.

In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft liest Feridun Zaimoglu am Freitag, 12. April 2019, 20 Uhr, aus seinem aktuellen Werk Die Geschichte der Frau, während der Schauspieler und Regisseur Michael Kamp zweimal sein Kafka-Solo Ein Bericht für eine Akademie vorstellt – am Samstag, 6. April 2019, 19:30 Uhr, sowie am Sonntag, 28. April, 18 Uhr.

Innerhalb der Jüdischen Kulturtage Rhein-Ruhr gastiert das Kölner Ensemble rimon productions mit Arthur Millers Zwischenfall in Vichy am Sonntag, 14. April 2019, 18 Uhr. Ebenfalls aus der Domstadt kommt das Theater im Bauturm am Dienstag, 30. April 2019, 19:30 Uhr, mit Das hündische Herz von Michail Bulgakow (Der Meister und Margarita).

März
3
Sonntag
Sonntag, 03. März 2019, um 18 Uhr Prinz Regent Theater , Prinz-Regent-Straße 50-60 , 44795 Bochum Die Premiere von Biedermann und die Brandstifter ist ausverkauft, Karten für die nächsten Vorstellungen (siehe unten) unter Tel 0234 / 77 11 17.

Weitere Termine:

  • Samstag, 30. März 2019, um 19:30 Uhr
  • Donnerstag, 18. April 2019, um 19:30 Uhr
  • Freitag, 26. April 2019, um 19:30 Uhr
Autor: