Mai-Kundgebung in Herne

Europa. Jetzt aber richtig!

Kundgebung zum 1. Mai 2018 auf dem Rathaus-Vorplatz.
Kundgebung zum 1. Mai 2018 auf dem Rathaus-Vorplatz. Foto: Robert Freise

Der DGB Stadtverband Herne veranstaltet, gemeinsam mit vielen weiteren Vereinen, Verbänden und Parteien, traditionell am 1. Mai - Mittwoch 2019 - eine große Kundgebung und ein Familienfest vor dem Herner Rathaus. Unter dem Motto Europa. Jetzt aber richtig! sammeln sich alle Interessierten dazu zum gemeinsamen Demonstrationszug ab 10 Uhr am Mahnmal an der Bebelstraße.

Von dort geht es geschlossen - mit einer Samba Truppe - zum Herner Rathaus. Hier eröffnet Eric Lobach, Vorsitzender DGB Herne, die Veranstaltung. Nach einem Grußwort von OB Dr. Frank Dudda wird Sabine Uhlenkott von ver.di NRW sprechen.

Verdi-Gewerkschaftssekretär Norbert Arndt.
Verdi-Gewerkschaftssekretär Norbert Arndt 2018. Foto: Robert Freise

Die Veranstalter planen in diesem Jahr zum ersten Mal einen Flohmarkt, an dem sich Kinder und Jugendliche beteiligen können. Dazu werden sie eine separate Fläche ausweisen, auf die Kinder und Jugendlichen ihre Trödelsachen in Eigenregie anbieten können. zum Beispiel: Spiele, Kinderkleidung, Lauf- oder Fahrräder. Diese Angebot ist kostenfrei und ein nichtkommerzielles Angebot. Allerdings richtet sich das Angebot auch an Fördervereine von Herner KiTas oder Schulen.

Kundgebung zum 1. Mai 2018 auf dem Rathaus-Vorplatz.
Kundgebung zum 1. Mai 2018 auf dem Rathaus-Vorplatz. Foto: Robert Freise

Wie in jedem Jahr, planen die Veranstalter auch in diesem Jahr auf dem Rathaus-Vorplatz ein Familienfest. Dazu werden sie für ein vielseitiges Speisen- und Getränkeangebot sorgen, die Falken bauen eine Hüpfburg auf, die IG BCE wird mit dem Heißen Draht nach ruhigen Händen Ausschau halten und am Balken der IG Bau kann sich ein jeder mit dem Hammer und Nagel profilieren.

Mai
1
Mittwoch
Mittwoch, 01. Mai 2019, um 10 Uhr Rathaus der Stadt Herne , Friedrich-Ebert-Platz 2 , 44623 Herne
Kundgebung zum 1. Mai 2018 auf dem Rathaus-Vorplatz.
Kundgebung zum 1. Mai 2018 auf dem Rathaus-Vorplatz. Foto: Robert Freise
Quelle: