Lebensmittel brauchen und genießen

Erntedank.
Erntedank. Foto: Günter Mydlak

Mit drei Familiengottesdiensten in der Christus-, der Luther- und der Dreifaltigkeitskirche feierte die Petrus-Kirchengemeinde unter Beteiligung der Kindertageseinrichtungen den Erntedanktag Sonntag (7.10.2018). „Der schöne Herbst malt Alles an. Er ist der Einzige, der das kann“, sangen die Kinder des Familienzentrums Dreifaltigkeit in der Dreifaltigkeitskirche am Regenkamp. Der von den Mitarbeiterinnen Marlies Reimüller und Brigitte Heciak gestaltete Erntedankaltar zeigte sich der feiernden Gemeinde in den schönsten Farben.

Die Bäckerei Sponheuer hatte ein Brot mit Kreuz und Weinreben zur Verfügung gestellt. Konfirmanden verteilten nach der Predigt Brotstücke und Weintrauben an die Gemeinde. „Dass wir Lebensmittel brauchen und genießen können, versteht sich nicht von selber. Die Ernteausfälle dieses Jahres mahnen uns, umso dankbarer mit den Gaben der Schöpfung umzugehen“, betonte Pfarrer Bastert in seiner Predigt. Bildzeile: Ilse Schmidt, Barbara Dorlöchter, Margret Trappe-Creß und Astrid Winoto (von links nach rechts im Bild) freuen sich an den Erntedankgaben am Lesepult der Dreifaltigkeitskirche. Der Erlös vom Verkauf de Gaben geht zusammen mit der Gottesdienstkollekte an die Aktion „Brot für die Welt“. Die Gesamtkollekte betrug 688.63 Euro.

Autor: