HTC verpflichtet Chloe Bully

Chloe Bully besetzt ab August 2018 die Guard Position beim HTC.
Chloe Bully besetzt ab August 2018 die Guard Position beim HTC. Foto: HTC

Der Herner TC besetzt nach dem Abgang von Katlyn Bussey die Guard Position mit Chloe Bully neu. Die 172 cm große Belgierin spielte zuletzt für die Northumbria University Newcastle und begann das Basketballspielen bereits im zarten Alter von vier Jahren. „Mein Vater und meine zwei älteren Brüder spielten Basketball, ich wurde also in die Sportart hinein geboren“, blickt Chloe auf den Beginn ihrer Basketballkarriere zurück. „Unsere Eltern haben uns immer zum Training und den Spielen gebracht, egal wie weit weg diese waren. Das war eine große Unterstützung“.

Bis zu ihrem 19. Lebensjahr spielte Chloe in Belgien, danach studierte und spielte sie an der Universität zu North Carolina für vier Jahre, gefolgt von zwei Master-Jahren in Großbritannien. Dort wurde sie mit der Northumbria University Meister, letzte Saison spielte sie bei Spirou Ladies Charleroi, in der Nähe ihrer Heimat. „Herne als Station wird sicher eine neue Herausforderung für mich, aber ich schaue immer nach vorn und will mich dieser Herausforderung stellen“. Von ihrem neuen Club erwartet Chloe ein intensives Training und Spaß im Team. „Es ist wichtig gemeinsam hart zu arbeiten, aber auch zusammen Spaß zu haben, auch abseits des Feldes.“ Ihr Motto: Carpe diem quam minimum credula postero, was aus dem lateinischen übersetzt soviel bedeutet wie: „Genieße den Tag, denn du weißt niemals was der morgige Tag bringt“. Der HTC freut sich auf Chloe Bully und heißt sie Ende August 2018 in Herne willkommen.

Quelle: