Erfolgreiches Droste Festival 2019

Impression vom Droste Festival 2019.
Droste Festival 2019 im Garten vom Rüschhaus. Foto: Sabrina Richmann

Havixbeck. Das Center for Literature (CfL) blickt auf ein erfolgreiches Droste Festival 2019 zurück. Mit rund 800 Besucher war das fünftägige Festival im Haus Rüschhaus, das sich unter dem Motto This is a woman's world mit feministischen Perspektiven auf weibliche Kunstpraxis beschäftigt hat, ausverkauft. „Wir freuen uns, dass ein gemischtes Publikum mit uns zusammen das feministische Erbe der Droste gefeiert hat“, sagt der Künstlerische Leiter des CfL, Dr. Jörg Albrecht. „Unser Ansatz, mit Künstlern der Gegenwart neue Formate zu entwickeln, Diskussionen zu führen und Teilhabe in der Literatur zu gestalten, ist voll und ganz aufgegangen.“

Besondere Beachtung fanden die Eröffnungsreden von Sharon Dodua Otoo und Eva Meyer, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Werks von Annette von Droste-Hülshoff auseinandersetzen, die Lesung von Bestsellerautorin Karen Duve, die Droste Lectures des Instituts für chauvinistische Weiterbildung, das Programm der Filmwerkstatt Münster und die Installation Das klitorianische Lesezimmer von Katharina Merten und Thea Reifler.

Quelle: