500 Kinder zu Gast auf der Cranger Kirmes

Schausteller ermöglichten 500 Kinder einen Tag auf der Cranger KirmesFoto: Björn KochSchausteller ermöglichten 500 Kinder einen Tag auf der Cranger Kirmes.

Die Schausteller ermöglichten rund 500 Kinder am Donnerstag (10.8.2017) einen Tag auf der Cranger Kirmes. Schaustellerpräsident Albert Ritter und seine Kollegen überreichten Papst Franziskus im Sommer 2016 bei einer Audienz einen Gutschein für einen Kirmesbesuch für 1.000 Kinder. Der Papst wählte die Cranger Kirmes aus und leitete die Einladung an die Bistümer Paderborn, Essen und Köln weiter.

Sparkasse Privatkredit
ANZEIGE
Schausteller ermöglichten 500 Kinder einen Tag auf der Cranger KirmesFoto: Björn KochSchausteller ermöglichten 500 Kinder einen Tag auf der Cranger Kirmes

Die Kinder kamen mit rund 20 Bussen in Crange an und versammelten sich rund um das Kettenkarussell. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda sprach Grußworte an die jungen Gäste. „Heute zeigt Crange sein schönes Herz und dafür sind der Papst und die Schausteller verantwortlich. Das toll, dass die Schausteller so etwas ermöglichen. Heute werdet ihr mit dem Cranger-Virus geimpft und der heißt bei uns Piel op no Crange“, so der Oberbürgermeister.

Die Gäste - allesamt aus Einrichtungen der katholischen Kirche - starteten in Gruppen über den Kirmesplatz. Fünf bis sechs Fahrgeschäfte standen, je nach Größe, Alter und Behinderung, auf dem Plan. Die Kinder trafen sich nach den Fahrten beim Steinmeister, wo die Schausteller die Bewirtung und Versorgung mit Kirmes-Leckereien übernahmen.

Wittekindshof KIZ
ANZEIGE
Autohaus Rath 2017
ANZEIGE
Text: Björn Koch 10. August 2017, 14:28 Uhr