2. Anfrage Heidicker zum ÖPNV-Kundenbarometer

Ingo Heidicker, Stadtverordneter der Ratsfraktion Piraten-AL, stellt folgende Anfrage an den Ausschuss für Planung- und Stadtentwicklung. der Ausschuss tagt am Dienstag, 13. November 2018, im großen Sitzungssaal im Herner Rathaus: "Sehr geehrter Herr Vorsitzender, schon seit 20 Jahren gibt es das bundesweite und allgemein anerkannte ÖPNV-Kundenbarometer, was Verkehrsunternehmen und -Verbünden einen Überblick verschafft, wo sie im Vergleich mit anderen Unternehmen aus Kundensicht positioniert sind. Erstaunlich still ist es im VRR-Raum, wenn jährlich die Ergebnisse präsentiert werden. Es kann natürlich daran liegen, daß man die Kosten einer Teilnahme scheut, denn das Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS („infratest“) führt die Umfragen nicht aus freien Stücken, sondern nur im Auftrag durch. Andererseits werden der allgemeinen Öffentlichkeit nur die „Top 10“ mitgeteilt, so dass die Ergebnisse aller anderen Teilnehmer nur den jeweiligen Auftraggebern vorliegen. Aus PR-Sicht verständlich, aus Aufgabenträger-Sicht – also z.B. den politischen Gremien in Herne – nicht.

Daher bitte ich die Verwaltung folgende Fragen zu beantworten:

  • 1. Hat der VRR und/oder die in Herne verkehrenden Verkehrsunternehmen (HCR / BOGESTRA / Vestische) in den vergangenen Jahren an dem ÖPNV-Kundenbarometer teilgenommen? Wenn ja, wann und mit welchen Ergebnissen? Wenn nein, warum nicht?
  • 2. Planen die in Herne verkehrenden Verkehrsunternehmen und/oder der VRR in Zukunft an dem ÖPNV-Kundenbarometer teilzunehmen? Wenn ja, wann?
Quelle: