Volle Sofas

Sofakonzert 2018
Sofakonzert 2018 Foto: Angelina Ouchani

Die Vereine Rockbüro Herne und die Gesellschaft für freie Sozialarbeit (GFS) veranstalteten am Samstagabend (6.10.2018) das Sofakonzert. Die Musiker Philipp Artmann und Safe by Sound sowie die Poetry-Slammerin Sandra Da Vina unterhielten die Besucher bei der 2018er-Ausgabe.

Sofakonzert 2018
Sofakonzert 2018 Foto: Angelina Ouchani
Sofakonzert 2018
Sofakonzert 2018 Foto: Angelina Ouchani

Das Sofakonzert ist längst kein Geheimtipp im Veranstaltungskalender der Stadt mehr. Die Anzahl der Sitzplätze auf den zusammengestellten Sofas und Sessels im Lager Brockenhaus der GFS an der Corneliusstraße sind auf 60 limitiert. „Wir waren fast ausverkauft“, so Angelina Ouchani vom Rockbüro. „55 Plätze waren belegt.“ Und wer saß auf den fünf freien Plätzen? „Die mussten sich die Musiker, die Mitarbeiter des Rockbüros und die Crew der GFS teilen“, sagte Ouchani und lachte.

Viel Zeit zum Sitzen blieben den Mitarbeitern von Rockbüro und GFS aber nicht. Würstchen mussten gegrillt, alkoholfreie Cocktails gemixt und die Bühne zwischen den Auftritten umgebaut werden. Poetry-Slammerin Sandra Da Vina sorgte mit Geschichten über Opas Schrebergarten und warum es schön ist, im Ruhrgebiet zu leben, für nicht-musikalische Unterhaltung. Den Fachbereich Musik übernahmen dann Philipp Artmann mit Reggaesound und seinen „Think positiv“ Texten. Das Duo Safe by Sound reiste aus Iserlohn nach Herne und klang eher nach einer sechsköpfigen Band. Wie geht denn das? „Safe by Sound arbeiten mit Loops. Für jeden Musikgeschmack war was dabei. Die Jungs hatten einen Song, in dem sie über zehn bekannte Songs von anderen Musikern irgendwie verwurschtelten“, so Angelina Ouchani.

Sofakonzert 2018 Sofakonzert 2018 Sofakonzert 2018 Sofakonzert 2018

Sofakonzert 2018

zur Fotostrecke
Sofakonzert 2018
Sofakonzert 2018 Foto: Angelina Ouchani