Saale Bulls und Black Dragons

HEV - Saale Bulls
HEV - Saale Bulls. (Archiv) Foto: Rüdiger Ungebauer

Die Wochenendaufgaben für den Herner EV lauten: Heimspiel am Freitag, 11. Januar 2019, in der Hannibal-Arena gegen die Saale Bulls aus Halle (20 Uhr) und auswärts am Sonntag, 13. Januar 2019, in Erfurt bei den TecArt BlackDragons (16 Uhr). Es ist jeweils das dritte Aufeinandertreffen mit beiden Teams in dieser Saison. Während es gegen Erfurt bisher einen 3:2-Auswärtserfolg und einen 6:1-Heimsieg gab, konnten gegen das Team von der Saale in dieser Spielzeit noch keine Punkte geholt werden. Zuhause gab es Mitte Oktober letzten Jahres eine 2:5-Niederlage, bei der man zwar bis zur 45. Minute einen 0:2-Rückstand egalisieren konnte, um dann aber zwischen der 53. und 54. Minute binnen 75 Sekunden drei Gegentreffer kassierte.

HEV gegen Black Dragons Erfurt.
HEV gegen Black Dragons Erfurt. (Archiv) Foto: Rüdiger Ungebauer

In Sachsen-Anhalt lag der HEV bereits nach zehn Minuten mit 0:3 hinten. Am Ende gab es mit 4:10 eine heftige Niederlage und die meisten Gegentore in einer Partie in dieser Saison. „Wir haben gegen Halle einiges wiedergutzumachen. Außerdem geben wir uns mit der aktuellen Tabellenposition natürlich nicht zufrieden. Die Saale Bulls liegen vier Punkte vor uns, haben aber ein Spiel mehr ausgetragen. Da haben wir es in der Hand, weiter Boden gut zu machen“ meint Danny Albrecht, der bis 2017 zwei Jahre lang in Halle als Spieler aktiv war. Ein typisches Sechs-Punkte-Spiel also gegen eine Mannschaft, die sich zuletzt noch mit Stürmer Christopher Francis verstärkt hat, der in 10 Spielen auf 10 Tore und 25 Scorerpunkte gekommen ist.

Januar
11
Freitag
Freitag, 11. Januar 2019, um 20 Uhr Eishalle Hannibal Arena , Am Revierpark 22 , 44627 Herne
Quelle: