Lampenfieber hat einen Hexenschuss

Mitglieder des Amateur-Theaters Lampenfieber.Foto: VeranstalterMitglieder des Amateur-Theaters Lampenfieber.

Das Amateurbühne Lampenfieber hat mit den Proben zu dem neuen Stück - Hexenschuss oder auch Der Bandscheiben-Vorfall - begonnen. Eine Farce in zwei Akten von John Graham. Auch diesmal hat Conny Hirschi das Stück für die Amateurbühne angepasst. Getreu dem Motto - Wir mögen es komisch - wird es auch diesmal wieder richtig rundgehen. Die Theater-Leute wollen natürlich im Vorfeld nicht zu viel verraten und beschreiben ihr neues Stück wie Kochrezept.

Zutaten: Man nehme eine im Kirchenchor singende Hausfrau, gebe direkt dazu Ihren Geliebten, einen gut abgehangenen bekannten Fernsehmoderator, und kombiniere dies mit einem gewitzten blinden Klavierstimmer. Lasse dies eine Weile kochen und gebe eine Prise furchtbar neugieriger Nachbarin dazu, um den zu früh nach Hause gekommenen Ehemann (Pilot) unterzurühren.

Nun einmal richtig aufkochen lassen und einen fröhlichen Notarzt in mehreren Portionen einrühren. Um ein wenig Würze zu erreichen, eine zugedröhnte Flugbegleiterin einstreuen und für die Schärfe die herrisch arrogante ARD-PR Agentin und Freundin des Moderators zuletzt hinzugeben.

Verarbeitungshinweis: Sorge dafür, dass nicht jeder erfährt wer wer ist und warum sich dieser oder jener gerade im Topf befindet. Streue Vermutungen ein, lenke ab, kläre nicht auf und garniere dies mit einem Hexenschuss zur unpassenden Zeit. Vergiss nicht: kräftig umrühren. Auf 99 Grad ca. 1,5 Stunden kochen lassen sich dabei zurücklehnen und das aufkochende Gericht genießen. Und oh Wunder, es schmeckt hervorragend und die Suppe kann ausgelöffelt werden. mehrInfo

wewole
ANZEIGE
HEIKO 2018
ANZEIGE
Quelle: Uwe Rainer Schulz 17. Mai 2018, 09:17 Uhr