Dr. Florian Roghmann nimmt Lehrtätigkeit auf

Foto-gesperrt. v.l. Prof. Dr. Joachim Noldus, Direktor der Klinik für Urologie, Priv.-Doz. Dr. Florian Roghmann, Prof. Dr. Ralf Gold, Theo Freitag.
Foto-gesperrt. v.l. Prof. Dr. Joachim Noldus, Direktor der Klinik für Urologie, Priv.-Doz. Dr. Florian Roghmann, Prof. Dr. Ralf Gold, Theo Freitag. Foto: St. Elisabeth Gruppe

Über die aktuellen und zukünftigen Therapiemöglichkeiten in der Behandlung von Blasentumoren sprach Privatdozent Dr. Florian Roghmann, Oberarzt der Klinik für Urologie des Marien Hospital Herne, am Freitag (29.6.2018) in seiner öffentlichen Antrittsvorlesung. Diese war der offizielle Auftakt seiner Lehrtätigkeit an der Ruhr-Universität Bochum.

In seiner Vorlesung wagte der Mediziner einen Blick in die Zukunft und stellte seinen Zuhörern die Blasentumortherapie 3.0 vor. Hierbei geht es um die immer genauere Anpassung der Behandlung auf den einzelnen Patienten. „Die Therapie des Harnblasentumors war auch Thema meiner Habilitationsarbeit“, so Priv.-Doz. Dr. Roghmann, der bereits seit 2009 im Marien Hospital tätig ist. „Ziel meiner Forschungsarbeit war es unter anderem, einen Katalog mit Einflusskriterien für den Therapieerfolg einer Blasenentfernung bei Krebspatienten zusammenzustellen. Mit dessen Hilfe kann der operative Eingriff für jeden einzelnen Patienten noch genauer geplant werden, da eventuelle Risikofaktoren bereits im Vorhinein berücksichtigt werden können.“

Zukünftig ist für den Mediziner denkbar, das gesamte Therapiekonzept – von der Diagnosesicherung bis zur anschließenden operativen und medikamentösen Behandlung – noch individueller zu gestalten: „Die effektivste Systemtherapie, also beispielsweise eine Immun- oder Chemotherapie, könnte für einen Patienten vielleicht schon im Vorfeld mit Hilfe von Molekulargenetik ermittelt werden“, berichtet Roghmann. Als Facharzt für Urologie beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit uro-onkologischen Fragestellungen im Bereich der klinischen und translationalen Forschung.

„Die Ausbildung angehender Mediziner ist eine wichtige Aufgabe für uns als Universitätsklinik. Wir freuen uns Privatdozent Dr. Roghmann in der Riege der Lehrbefähigten des Marien Hospital Herne begrüßen zu dürfen“, so Theo Freitag, Geschäftsführer der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr. Die offizielle Begrüßung übernahm Prof. Dr. Ralf Gold, Dekan der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.

Quelle: