Cranger Kirmeskalender ist zurück

Leo-Club Wanne-Eickel mit neuer Auflage trotz der Pause

Cranger Kirmeskalender 2021.
Wieder erhältlich: Der Cranger Kirmeskalender 2021. Foto: Leo-Club Wanne-Eickel

Ein Jahr Pause ist genug: Nachdem die Cranger Kirmes schon 2020 abgesagt wurde und 2021 erneut aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann (halloherne berichtete), wollten die Frauen und Männer vom Leo-Club Dickköppe Wanne-Eickel nicht länger warten. Der traditionelle Cranger Kirmeskalender kehrt schon 2021 zurück, nachdem er im vergangenen Jahr ebenfalls ausgesetzt wurde. Das bestätigte Felix Pasternak aus dem Presseteam des Leo-Clubs gegenüber halloherne.

Aber warum gibt es denn nun wieder einen der beliebten Kalender, wenn die Kirmes doch erneut ausfällt? „Wir wollen damit erneut soziale Projekte unterstützen. Außerdem hoffen wir, dass wir so ein bisschen Normalität den Menschen zurückgeben können“, erläutert Pasternak.

Im Vorfeld habe es bereits Überlegungen gegeben, an welches gemeinnützige Projekt in diesem Jahr ein Teil des Erlöses gehen könnte. „Da haben wir uns für das Tierheim Herne-Wanne entschieden. Aber wir werden auch noch andere Projekte damit unterstützen", kündigt Pasternak an.

Fünf Euro pro Stück

Der Kalender kostet fünf Euro pro Stück und ist ab sofort in den aktuellen Verkaufsstellen Ruhr-Apotheke (Hauptstraße 225, 44649 Herne) und Wein&Spezialitäten Vössing (Behrenstraße 9, 44623 Herne) erhältlich. 1.500 Exemplare sind gedruckt worden. „Wenn die weg sind, gibt es auch keine weiteren mehr“, sagt der Mann vom Leo-Club Wanne-Eickel zur halloherne-Redaktion. Schnell sein lohnt sich also.

Die bisherigen Motive des Leo-Kirmeskalenders.
So sahen die früheren Motives des Kalender aus. Foto: Veranstalter

Lohnen könnte es sich, wie gewohnt, auch in doppelter Hinsicht. Die „Adventskalender“ zum Start der Cranger Kirmes sind erneut mit einzelnen Nummern versehen. Mit einem Kauf und damit einer solchen Nummer nimmt jeder Käufer automatisch an der Verlosung verschiedener Preise teil. Die Gewinnernummern werden veröffentlicht, sobald sie vom Leo-Club mitgeteilt werden.

Verschiedene Preise

Da keine Kirmesgutscheine verteilt werden können, ändern sich die Preise im Jahr 2021 etwas. „Es gibt Gutscheine für Restaurants, zum Kart fahren, kleinere Geschenke und signierte Trikots“, berichtet Felix Pasternak. Wie immer werden diese von Firmen gesponsert. „Wir werden aber auch vom eigenen Geld noch einige Gutscheine dazu beisteuern.“

2019 gab es noch Preise wie ein iPad, ein romantisches Candle light Dinner im Riesenrad oder einen Kurzurlaub im Jammertal (halloherne berichtete). Insgesamt konnten im Anschluss 13.000 Euro an die Gesellschaft zur Förderung der Integrationsarbeit (Gfi) in Herne sowie den Verein Vielfalt übergeben werden (halloherne berichtete).

Autor: