halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Hier wird der Partyhit

Kein Verbot, aber Verweis auf das 'Familienkirmes-Image'

Crange: 'Layla'-Hit soll nicht gespielt werden

Der Ballermann-Hit 'Layla' von DJ Robin und Schürze, zurzeit auf Platz 1 der deutschen Charts, wird nicht auf der Cranger Kirmes, die vom 4. bis 14. August 2022 stattfindet (halloherne berichtete und berichtete), gespielt. Das teilte Kirmessprecher Alexander Christian vom Stadtmarketing Herne am Mittwoch (13.7.2022) gegenüber halloherne mit. Allerdings gibt es kein Verbot.

Anzeige: DRK 2024 1

„Es gibt bei uns keine Liste mit verbotenen Liedern, aber wir stehen im regen Austausch mit den Schaustellern. Da wir eine Familienkirmes sind und das auch die Schausteller so sehen, soll das Lied 'Layla' nicht gespielt werden. Der Songtext passt nicht zum Image der Cranger Kirmes“, erläutert Alexander Christian im Gespräch mit halloherne. „Dabei geht es generell nicht nur um die Liedtexte, sondern auch um die gewählte Lautstärke sowie die Qualität der Lieder.“

Kritik: Sexistischer Liedtext

Der Partysong ist derzeit nicht nur aufgrund seiner Bekanntheit in aller Munde - auf sämtlichen privaten wie öffentlichen Festen, Feiern, am Ballermann und an vielen weiteren Partyorten singen Frauen und Männer gleichermaßen über die „Puffmama“, wie es im Stimmungshit heißt. Doch in Würzburg hörte kürzlich der Spaß auf. Auf dem dortigen Kiliani-Volksfest ist das Lied verboten. Kritiker stören sich am zu sexistisch empfundenen Liedtext, in dem es heißt: „Ich hab 'nen Puff, und meine Puffmama heißt Layla, sie ist schöner, jünger, geiler.“

Nun hat auch die Düsseldorfer Rheinkirmes nachgezogen. Eine entsprechende Entscheidung haben die Veranstalter vom Schützenverein St. Sebastianus getroffen. „Ich bin der Meinung, dass dieses Lied überall hingehört - nur nicht auf unseren Festplatz“, sagte Schützen-Chef Lothar Inden der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Der Text entspreche in keiner Weise den Gepflogenheiten seines Traditionsvereins, heißt es bei der Rheinischen Post (RP).

In Oberhausen dröhnte es aus vielen Boxen

Übrigens: Auf der Sterkrader Fronleichnamskirmes in Oberhausen, die Mitte Juni 2022 stattfand und bei der fast eine Million Besucher in sechs Tagen vorbeischauten, dröhnte 'Layla' vor allem in den Abendstunden aus etlichen Boxen und hatte die höchste Mitsingquote.

Dr. Alexander Christian, Pressesprecher der Cranger Kirmes.

In die rechtliche Diskussion über Verbote von Liedern und damit von 'Layla' hat sich auch Bundesjustizminister Marco Buschmann eingeschaltet. „Man muss Schlagertexte nicht mögen. Man kann sie sogar doof oder geschmacklos finden. Sie aber behördlich zu verbieten, finde ich, ist eins zu viel“, schrieb der FDP-Politiker bei Twitter.

Appell an die Schausteller

Zurück nach Herne: Hier gilt es nun, dass die Musikauswahl genau überlegt sei. „Wir ziehen alle am gleichen Strang und daher lautet der Appell an unsere Schausteller, dass dieses Lied nicht gespielt wird“, verdeutlicht der Cranger Kirmessprecher noch einmal.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Kirmesfans müssen sich also auf andere Stimmungslieder einstellen oder entdecken für sich beispielsweise ruhigere Alternativen wie die Crange Erlebnisse (halloherne berichtete). Für die Geselligkeit und kühle Getränke sind unter anderem die Biergärten „Zum Ritter“ (halloherne berichtete) und „Steinmeister“ vor Ort. Absagen mussten dagegen die Geisterbahn „Daemonium“ (halloherne berichtete) und das Riesenrad „Bellevue“ (halloherne berichtete) - für beide Fahrgeschäfte gibt es aber Ersatz.

Der Partyhit
| Quelle: Marcel Gruteser