Zustand der U-Bahn-Stationen

Anfrage der Piraten

Die Ratsfraktion der Piraten-AL stellt an den Vorsitzenden des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung folgende Anfrage für die nächste Sitzung am Donnerstag, 9. Januar 2020: „Sehr geehrter Herr Vorsitzender, nach einer Hau-Ruck-Aktionder BOGESTRA in einigen – aber nicht allen – U-Bahn-Stationen in der ersten Jahreshälfte 2019 sind nunmehr ein großer Teil damals nicht ausgetauschten Leuchtstoffröhren ausgefallen. Besonders auffällig ist dieser Zustand in der Station Herne-Mitte, wo ich allein auf der Seite in Fahrtrichtung Bochum 26 defekte Leuchten gezählt habe (Stand 17.12.19). Auf dem Bahnsteig der Gegenrichtung ist sogar ein ganzer Bereich komplett dunkel. Zudem sind an den Säulen zwischen Gleisen größere Teile der Fliesen abgefallen. Gegenüber dem Verfasser haben sich übrigens auswärtige Besucher der Herner Innenstadt über den „schmuddeligen Zustand“ beklagt.

An der Station Berninghausstraße sind ebenfalls großflächige Ausfälle zu verzeichnen, auch die Verteilerebene ist betroffen. Die Mastleuchte an der östlichen Außentreppe ist sogar seit Jahren defekt. An der Station Hölkeskampring ist der südliche Teil des Bahnsteigs und die südliche Verteilerebene betroffen.

Daher bitte ich die Verwaltung folgende Fragen zu beantworten

  • Welche Probleme führt die BOGESTRA an, die den flächendeckenden Austausch der defekten Leuchtstoffröhren bisher verhindern?
  • Wann wird dieser Austausch nunmehr erfolgen?
  • „Früher“ gab es augenscheinlich regelmäßige Wartungsintervalle, bei denen aus Effizienzgründen (Arbeitszeit vs. Leuchtmittel-Kosten) grundsätzlich alle Leuchtmittel getauscht wurden. Wie waren diese Wartungsintervalle und warum wird das jetzt nicht mehr so gemacht?
  • Wann wird man in der Station Herne-Mitte wieder einen vollständigen Fliesenspiegel sehen können? Lagern die Stadt Herne und/oder die BOGESTRA überhaupt Reserve-Fliesen?
  • Wie beurteilt die Verwaltung der Stadt Herne (gerne auch das Stadtmarketing!) die Auswirkungen des aktuellen Zustands auf das Image der Stadt Herne?
  • Wer ist genau für die Unterhaltung welcher Bereiche der U-Bahn-Anlagen verantwortlich?
  • Ist das Budget, was im Haushalt für die Unterhaltung der U-Bahn-Anlagen veranschlagt wurde, wirklich ausreichend, um das normalerweise erwartete Erscheinungsbild (im Vergleich zu Metropolen wie z.B. Hamburg, Berlin, München) zu erreichen? Oder müssen deutliche Abstriche gemacht werden?
Quelle: