Wieder aufgestanden

HERNE 3 in den Flottmann-Hallen

Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019).
Bassist Wolfgang Berke und Frontman Rainer "August" Koslowski. Foto: Stefan Kuhn

Ausverkauft: die Flottmann-Hallen sind am Samstag (4.5.2019) bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Rockband HERNE 3 nach mehr als einem Vierteljahrhundert wieder auf der Bühne steht. Ein Neustart mit erweiterter Ur-Besetzung.

Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019).
Keine Karte mehr zu haben: Herne 3 in den Flottmann-Hallen. Foto: Stefan Kuhn

„Was gibt es schöneres, als in fortgeschrittenem Alter die Leidenschaften früherer Jahre wiederzubeleben?" dachten sich im vergangenen Jahr die Urgesteine Rainer Koslowski, Theo Linke und Wolfgang Berke und haben sich mit Uwe Asshoff und Olaf Scherf an den Gitarren, zwei Männer an Bord geholt, die in den 80er/90er Jahren immer mal wieder die Band musikalisch unterstützt hatten. Und frei nach dem Motto „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“ haben sich die älteren Herren die Sängerin und Keyborderin Grazia Bradi an ihre Seite geholt. Los gehen sollte es an diesem Abend um 19 Uhr, auf dem Programm war 20 Uhr vermerkt. Mit-Gründer Wolfgang Berke: „Wir starten um 19:30 Uhr. Bis dahin könnt Ihr ja schon mal Vorglühen.“ Für die Bandmitglieder blieb es dann während des Auftritts bei Mineralwasser.

Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019).
Uwe Asshoff, Gerd "Theo" Linke, Wolfgang Berke, Grazia Bradi , Rainer "August" Koslowski und Olaf Scherf. Foto: Stefan Kuhn

Das Publikum in den Flottmann-Halle ist scheinbar mitgealtert. Der Altersdurchschnitt liegt gefühlt bei 50 plus. Wolfgang Berke war sichtlich erfreut, nach all den Jahren in die Gesichter so vieler Bekannter blicken zu dürfen. Die Frage „Spielen wir unser altes Zeug – oder machen wir neue Lieder?“ war im Vorfeld schnell geklärt: Beides! Und so gab einen Mix aus bekannten Songs, neu arrangierten Stücken aus ihren LPs und ganz frischen Titeln. Vorne weg: „Vor so langer Zeit". Programmatisch der Refrain: „Das war vor so langer Zeit, doch die Erinnerung, sie bleibt. Wir leben heute und wir leben hier, doch das, was war, sind immer noch wir." Und dann im Laufe des Nonstop-Auftritts die bekannten Klassiker zum Mitsingen und rhythmischen Mitklatschen wie „Heute schon gelebt?" oder „Alle sind im Showgeschäft". Als dann zum Ende Immer wieder aufsteh" erklang, gab es im Publikum kein Halten mehr und manch einer fühlte sich voller Wehmut in die wilde Zeit der früheren Jahre versetzt. Ein klares Statement zur gegenwärtigen politischen Situation mit Rechtspopulismus und Ausländerhass gab es mit dem neuen Song „Nicht mit uns!": „Die braune Brut in Blau gehüllt, sitzt jetzt breit im Bundestag, den sie ja gerne abschaffen will wenn sie die Macht dazu hat."

Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019). Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019). Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019). Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019).

Herne 3 wieder auf der Bühne

zur Fotostrecke

Trotz des undichten Hallendachs ist an diesem Abend niemand nass geworden. Einzig Rainer Koslowski trieb es bei seinem lebhaften Auftritt die Wasserperlen ins Gesicht und er griff öfter zum Handtuch. Zu dem gelungenen musikalischen Auftritt gab es schließlich großen Beifall, wie auch zu der Ankündigung der Band, die Einnahmen aus dem Kartenverkauf an das Projekt Schattenlicht. Beratungs- und Kontaktstelle für Frauen und Mädchen e.V zu spenden. Weitere Infos zu HERNE 3 gibt es hier.

Auftritt der Rockband HERNE 3 in den Flottmann-Hallen in Herne (NW), am Samstag (04.05.2019).
Immer wieder aufstehn. Foto: Stefan Kuhn
Autor: