Ukrainische Kinder bei Sunrise integriert

Unbürokratische Hilfe und Unterstützung

Ukrainische Kinder haben sich schon gut bei den Sunrise Kids eingelebt.
Ukrainische Kinder haben sich schon gut bei den Sunrise Kids eingelebt. Foto: Sunrise Ruhr

Mit Beginn des Krieges in der Ukraine begann auch eine große Flüchtlingswelle, um Frauen und Kinder in Sicherheit zu bringen. Viele von ihnen haben zum Teil schreckliche Dinge erlebt, Zerstörung und leider auch Gewalt gesehen. Ganz zu schweigen von den traumatisierenden Veränderungen, plötzlich sein Heimatland verlassen zu müssen. Gerade für Kinder eine sehr schwierig zu begreifende Situation.

Der Verein Sunrise-Ruhr hatte sehr schnell reagiert, und unbürokratische Hilfe und Unterstützung für genau diese Kinder angeboten. So wurden mehrere Kartons voller Spielzeuge und Anziehsachen an verschiedene geflüchtete Familien verteilt und die Kinder wurden seitdem kostenlos im Verein aufgenommen.

Unbeschwerte Zeit

Gerade in den Osterferien war es somit möglich, den Kindern eine unbeschwerte Zeit, geprägt von Spaß und Ablenkung zu ermöglichen. Aber auch nach den Ferien kommen die Kinder, zum Teil mit ihren Müttern zu den Projekten des Vereins und sind mittlerweile absolut integriert.

„Sprachprobleme gibt es nicht, denn reden mit Händen und Füßen ist genauso eine Option, wie das Übersetzen durch russische Kinder, die bereits vor dem Krieg, fester Bestandteil unserer Sunrise-Kids waren“, erklärt Michael Pfister, Vorstandsvorsitzender von Sunrise-Ruhr.

Quelle: