halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Stadtwerke fördern Effizienzprojekte im privaten Bereich. Im Bild die Solaranlagen auf dem Firmengelände am Grenzweg.

'Klimaschutz für alle!'

Stadtwerke erweitern ihr Förderprogramm

Nach der Devise 'Klimaschutz für alle!' haben die Stadtwerke ihr Förderprogramm nochmals erweitert. Eine Finanzspritze gibt es jetzt nicht nur für größere Effizienzprojekte wie die Erneuerung der Heizungsanlage oder die Installation von Solaranlagen und Wallboxen. Auch wer sich mit kleinen Maßnahmen energie-bewusst verhält, kann mit der Unterstützung der Stadtwerke rechnen.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Gefördert: Heizkörperthermostate und Fernseher

So geben die Stadtwerke erstmals in diesem Jahr 50 Euro bei der Anschaffung vom mindestens drei elektronischen Heizkörperthermostaten dazu. Neu ist auch die Förderung von Fernsehgeräten der höchsten Effizienzklasse A und B. Hier beteiligen sich die Stadtwerke mit 30 Euro. Kunden, die effiziente Haushaltsgeräte oder LED-Leuchtmittel anschaffen, können sich auch weiterhin über eine Förderung freuen.

„Mit unserem Balkonkraftwerk-Angebot im letzten Jahr haben wir schon deutlich gemacht: Alle können etwas fürs Klima tun – und dabei auch noch ihr Budget entlasten. In diesem Sinne setzen wir beim neuen Förderprogramm bewusst auf Maßnahmen, mit denen auch Mieter Strom und Heizenergie sparen können“, erläutert Dominik Lasarz, Leiter Vertrieb Energie bei den Stadtwerken.

Fünf geförderte Bereiche

  • Wärmeerzeugung
  • E-Mobilität
  • Solar
  • Haushalt
  • Beleuchtung
Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Die genauen Förderbedingungen (z.B. Anschaffung bei einem Herner Händler) finden sich auf der Homepage der Stadtwerke. Dort kann auch der Förderantrag unkompliziert online gestellt werden.

| Quelle: Herner Stadtwerke