Lesung mit Lena Johannson

Update: Lesung krankheitsbedingt abgesagt

Heimatmuseum Unser Fritz.
Die Lesung findet im Heimatmuseum Unser Fritz statt. Foto: Carola Quickels

Update, 5. Juli 2022

Die Autorin Lena Johannson erkrankt Das Emschertal-Museum Herne bedauert sehr, die Lesung „Die Malerin des Nordlichts“ im Heimatmuseum Unser Fritz am Sonntag, 10. Juli 2022, absagen zu müssen. Die Autorin Lena Johannson ist erkrankt. Eine weitere Terminverschiebung ist in diesem Jahr nicht möglich. Es ist geplant, Frau Johannson im Jahr 2023 einzuladen. Dann wird sie ihr neues Werk vorstellen.

Lena Johannson liest aus ihrem Buch „Die Malerin des Nordlichts-Das Leben der Signe Munch, Nichte des berühmten Norwegischen Malers Edvard Munch“, am Sonntag, 10. Juli 2022, 15 Uhr, im Heimatmuseum Unser Fritz, Unser-Fritz-Straße 108.

Die Autorin Lena Johannson stellt in ihrem Roman „Die Malerin des Nordlichts“ aus der Reihe „Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“ die Lebensgeschichte der Norwegerin Signe Munch (1884 bis 1945) vor. Das Schicksal der Nichte des berühmten Malers Edvard Munch ist bis heute kaum bekannt. Signe Munch schwor sich, nachdem sie sich aus ihrer unglücklichen Ehe befreit hatte, Bilder zu schaffen, die die Menschen bewegen und aufrütteln. Die ambitionierte Malerin widmete ihr Leben der Kunst.

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Eine Anmeldung ist notwendig, entweder unter Telefon 02323/ 162611 oder per E-Mail an emschertal-museum@herne.de.

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Sonntag, 10. Juli 2022, um 15 Uhr
Quelle: