Güterzug bei Rangierarbeiten entgleist

Keine Personen verletzt, Terminal bleibt gesperrt

Feuerwehr-Einsatz am 11.2.2022: Qualmender Eisenbahnwaggon.
Feuerwehr-Einsatz am Eisenbahnwaggon (Symbolfoto). Foto: Maximilian Nettler

Am frühen Freitagmorgen (5.8.2022, 2:17 Uhr) wurde der Leitstelle der Feuerwehr ein entgleister Güterzug am Westhafen gemeldet. An der Einsatzstelle wurden acht entgleiste Güterwaggons und eine beschädigte Lok vorgefunden. Erkundungsmaßnahmen durch die Einsatzkräfte ergaben, dass keine Personen verletzt wurden.

Ein Fachberater des Technischen Hilfswerks und eine Mitarbeiterin des Fachbereichs Umwelt und Stadtplanung wurden zur Unterstützung angefordert. Um den Brandschutz sicher zu stellen, waren 38 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Der Grundschutz im Stadtgebiet wurde durch weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr sichergestellt.

In einer Pressemeldung vom Morgen um 8:30 Uhr heißt es: Der Einsatz läuft derzeit noch. Die Bergung der Güterwagons wird durch angeforderte Spezialkräfte durchgeführt. Seitens der Feuerwehr wird weiter gegen Brandgefahren abgesichert.

Weiteres Update

In einer Pressemitteilung von 11:30 schreibt die Wanne-Herner Eisenbahn und Hafen GmbH (WHE): In den frühen Morgenstunden des Freitags (5.8.2022) ist bei Rangierarbeiten im Container-Terminal der Wanne-Herner-Eisenbahn (WHE) am Herner Westhafen ein Güterzug auf stehende Waggons aufgefahren und entgleist. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Lokführer konnte abspringen.

Es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden. Einsatzkräfte von Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks waren bis zum Vormittag vor Ort im Einsatz. Für die Bergung der Güterwaggons wird das Terminal voraussichtlich mehrere Tage gesperrt sein.

Quelle: