Die Ruhr in der Literatur

vhs Vortrag

Emscher - von der Quelle bis zur Mündung.
Symbolbild. Foto: Wolfgang Quickels

Von der herausragenden Stellung der Ruhr gegenüber der Lippe und Emscher in der Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts handelt der Vortrag von Dr. Joachim Wittkowski. Der Vortrag findet am Donnerstag, 17. September 2020, von 19-20:30 Uhr im Saal des Kulturzentrums, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 6 Euro. Um Anmeldung wird gebeten.

Der Vortrag zeigt auf, wie die Veränderung der „Metropolregion“ sich auch in der Literatur wieder spiegelt. Dieser Vortrag stellt vornehmlich die Werke von Ferdinand Freiligrath und Levin Schücking, Karl Prümer und Heinrich Hauser vor und lädt zur Diskussion ein.

Die Teilnahme an dem Kursus setzt die Befolgung der Corona-Schutz-Verordnung der vhs voraus: die Abstandswahrung unter den Teilnehmenden von 1,5 Meter (entsprechende Bestuhlung im Vortragssaal), Handhygiene und das Tragen einer Alltagsmaske im Haus (außer auf den Sitzplätzen).

September
17
Donnerstag
Donnerstag, 17. September 2020, von 19 bis 20:30 Uhr VHS im Kulturzentrum , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne Anmeldungen bis zum 10.09.2020 unter Tel 02323 - 16 29 20 oder - 1635 84.
Quelle: