halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Für die Cranger Kirmes, hier ein Bild aus dem Jahr 2023, hat sich das Stadtmarkting Herne für die 2024er Ausgabe eine Neuerung beim Einlass einfallen lassen. Es gibt spezielle bunte Eventbänder für jeden Tag.

Die Besucher erhalten bunte Erinnerungsstücke

Cranger Kirmes: Neues Einlassverfahren geplant

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wie viele von Ihnen bereits gemerkt haben: Dieser Bericht war ein Aprilscherz. Vielen Dank für die freundliche Unterstützung von Alexander Christian und Horst Schröder.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Die Rummel-Fans können den Start der Cranger Kirmes im Jahr 2024 kaum erwarten. Von Donnerstag, 1. August, bis Sonntag, 11. August 2024, drehen sich wieder die zahlreichen Karussells auf dem Kirmesplatz. Welche genau, steht noch nicht fest. Dafür hat sich das Stadtmarketing Herne aber eine Neuerung für 2024 überlegt.

„Wir haben bereits mehr als fünf Millionen Eventbänder geordert. Für jeden der elf Kirmestage gibt es eine eigene Farbe“, erläutert Kirmessprecher Alexander Christian auf Anfrage von halloherne.

Wolfgang Petry wird neidisch

Regelmäßige Besucher hätten dann am Ende der 540. Auflage des beliebten Volksfestes einen bunten Strauß an Armbändern. „Bei diesem Anblick dürfte selbst die Armbändchen-Ikone Wolfgang Petry neidisch werden“, mutmaßt Christian. Auch bei Festival-Fans, die für jedes Event neue Bändchen erhalten und diese meist lange am Arm tragen, dürfte diese Neuerung auf Gegenliebe stoßen.

Die zahlreichen Besucher der Cranger Kirmes erhalten an den Zugängen bunte Eventbändchen - so erkennt man sie auch besser aus der Luft.

Doch damit nicht genug. Damit die Vergabe der Bändchen ordnungsgemäß abläuft, sei ein spezielles Einlassverfahren geplant. Die Außenbereiche zur Cranger Kirmes und damit die Zugänge an den Straßen sollen mit Zäunen enger gefasst werden. So sei sichergestellt, dass auch jeder Besucher für jeden Tag ein Eventband erhalte. Hierzu befindet sich das Stadtmarketing aber noch in Gesprächen mit der Stadt sowie den Sicherheitskräfte von Polizei und Feuerwehr, damit die Sicherheit der Kirmes-Fans gewährleistet sei.

Eintrittspreis möglich?

Welche Farben geplant sind, steht noch nicht fest. Optisch soll es aber an einen Regenbogen – der übrigens nur sieben Farben hat – erinnern. Christian erklärt, dass für eine Re-Finanzierung der Bändchen auch über einen Eintrittspreis nachgedacht worden sei, schließlich sind die bunten Erinnerungsstücke durch die Inflation deutlich teurer als früher. Hierzu sei aber noch keine endgültige Entscheidung gefallen.

Ein besonderes Extra gibt es für gebürtige Wanne-Eickeler. Damit sie sich von den Touristen unterscheiden, erhalten sie eigens kreierte Farben, zudem soll das Stadtwappen von Wanne-Eickel inkludiert sein. Schließlich ist es quasi „ihre“ Kirmes, die direkt vor der Haustüre stattfindet. Als Nachweis muss eine Kopie der Geburtsurkunde mitgebracht werden.

Einfacherer Erkennungswert für Wanne-Eickeler

Für einen der bekanntesten Wanne-Eickeler, Horst „Hotte“ Schröder, ist das eine prima Lösung. „So erkennt man wenigstens schnell und auf einen Blick, wer wirklich hier geboren und wer nur zugezogen oder zu Besuch ist. Wenn man sich also mit den Einwohnern unterhalten oder ein Bierchen trinken möchte, muss man nur die Augen offen halten“, betont Schröder im halloherne-Gespräch.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Es steht also fest: Die neue Auflage der Cranger Kirmes wird bunter als je zuvor.

Montag, 1. April 2024 | Autor: Marcel Gruteser