Charity-Live-Stream für Bochumer Künstler

Von: ATB und Planetarium

Die internationale DJ-Größe ATB bietet Charity-Life-Stream.
Die internationale DJ-Größe ATB bietet Charity-Life-Stream. Foto: Privat

Exklusiv bieten das Planetarium Bochum und die internationale DJ-Größe ATB am Samstag, 25. April 2020, um 21 Uhr ein ganz besonderes Konzert während der Aktivitäten von Planetarium@home an. Es ist sowohl über die Social Media-Kanäle des Künstlers als auch über die Website des Planetariums zu sehen und zu hören. Zudem können während der Aktion freiwillige Spenden geleistet werden, die nur einem einzigen Zweck dienen: Lokale Künstlerinnen und Künstler, die durch die Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht und in große Not geraten sind, werden monetär unterstützt. Um dieses Event möglich zu machen, verzichtet ATB komplett auf eine Gage.

ATB, der als Ur-Bochumer seit nunmehr fast 25 Jahren mit großem Erfolg als Elektromusik-Künstler auftritt und dessen geplante Tournee mit Shows in China und Festivals wie dem Parookaville und dem Paluma aufgrund der Corona-Krise ebenfalls abgesagt werden musste, genießt ein weltweites Renommee. Bisher hat er nicht weniger als zehn Alben veröffentlicht. Mit dem Planetarium verbindet ihn eine besondere Beziehung: “Das Planetarium ist für mich nach bereits sieben gemeinsamen Events definitiv ein zweites Zuhause. Beim Jahresauftakt 2020 bin ich zuletzt sogar achtmal vor ausverkauftem Haus aufgetreten. Die sehr persönliche Stimmung vor Ort ist für mich jedes Mal ein echtes Highlight. Dieses außergewöhnliche Feeling möchten wir auch im Stream vermitteln und den Zuschauern zuhause so die Möglichkeit geben, mit mir auf eine musikalische und visuelle Reise zu gehen, um so wenigstens eine kleine Auszeit von den aktuell vorhandenen täglichen Sorgen zu schaffen “, so der erfahrene Musik-Produzent André Tannenberger, wie ATB mit bürgerlichem Namen heißt.

Ende März entstand mit dem Team des Planetariums die Idee für dieses exklusive ATB-Set, welches vor Ort unter Live-Visuals als 360-Grad-Kuppelprojektion aufgeführt und mit einem aufwändigen Kamera-Setup realisiert wird. Der Stream soll zugleich treuen Fans eine Flucht aus den Sorgen der aktuellen Zeit bieten und dabei noch Spenden für die Bochumer Kunstszene generieren. Entsprechend werden die Gelder, die online an den Freundeskreis des Planetariums gespendet werden können, gebündelt und ohne jeden Abzug an die neu gegründete KunstNothilfeBochum gehen. Diese Initiative unterstützt auf Spendenbasis Bochumer Kunst- und Kulturschaffende mit bis zu 1.000 Euro Soforthilfe. Wer diese Förderung erhält, entscheidet eine fünfköpfige Jury.

Das Planetarium Bochum ist während der temporären Schließung aufgrund der aktuellen Corona-Krise mit der Aktionsreihe Planetarium@home digital weiterhin für sein Publikum da und versorgt Astronomie-, und Kulturhungrige seit Mitte März 2020 mit verschiedenen Angeboten, die bislang viele positive Rückmeldungen erhalten haben. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit ATB einen so bekannten und beliebten Künstler für unser neuestes Vorhaben gewinnen konnten, mit einem exklusiven Charity-Konzert etwas für die örtlichen Kulturschaffenden zu tun und damit auch weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern, die es derzeit besonders schwer haben, etwas zurückgeben zu können. So können wir gemeinsam mit André Tannenberger unsere Wertschätzung für die Vielfalt und die hohe Qualität der regionalen Kulturszene zum Ausdruck bringen. Wir hoffen sehr, dass die Aktion auf eine hohe Resonanz stößt und wir mit den gesammelten Spenden über den Freundeskreis des Planetariums eine schöne Summe für die KunstNothilfeBochum zusammen bekommen,“ kommentiert die engagierte Planetariumsleiterin Prof. Dr. Susanne Hüttemeister. mehr Info

April
25
Samstag
Samstag, 25. April 2020, um 21 Uhr
Quelle: