Altes weicht – Neues kommt

Abbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.Foto: Stefan KuhnAbbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.
Abbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.Foto: Stefan KuhnAbbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.

Unweit des Kreisverkehrs am Herner Bahnhof sind im April 2017 die Abbruchbagger angerückt und legen das alte Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111 nieder. In wenigen Wochen soll dort bereits der Spatenstich für ein neues, ambitioniertes Wohnprojekt stattfinden. Dieses soll einen hohen Anspruch an Architektur und Nachhaltigkeit verwirklichen. Bauherren sind der Herner Unternehmer Dr. Ludger Kleyboldt und seine Mutter Annette Kleyboldt. Familie Kleyboldt ist Eigentümer des NWB Verlags. Auf einer Gesamtwohnfläche von 3.000 Quadratmetern sollen 36 barrierefreie Mietwohnungen entstehen.

HCR Neue Wege 2017
ANZEIGE
Abbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.Foto: Stefan KuhnAbbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.

Die Planungen für das Objekt stammen von dem renommierten Berliner Architekturbüro Kleihues + Kleihues. Die Berliner Architekten haben mehrere hochrangige Projekte in der Bundeshauptstadt - unter anderem das Kudamm Karree in Berlin, das Dienstgebäude und die Hauptzentrale des Bundesnachrichtendienstes - entworfen, aber auch das Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design in Oslo (Norwegen).

Zuletzt war in dem Eckgebäude das langjährige Fachgeschäft Kinderwagen Lordick angesiedelt, das im August 2012 nach 14 Jahren an diesem Standort die Pforten schloss. Das angrenzende und baufällige Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstraße 113 war bereits im Dezember 2012 abgebrochen worden. Die Freifläche diente zwischenzeitlich als Parkplatz.

Das Haus Bahnhoftstraße 113, indem das Hotel Herner Hof beheimatet war wird saniert.Foto: Stefan KuhnDas Haus Bahnhoftstraße 113, indem das Hotel Herner Hof beheimatet war wird saniert.

Ein weiterer Impuls für die Aufwertung des Bahnhofsviertels wird durch eine geplante Sanierung des auf der Straßenseite gegenüberliegenden Geschäftshauses erfolgen, in dem zurzeit noch das Umweltamt der Stadt Herne untergebracht ist. Alten Herner Bürger ist dieses Gebäude durchaus bekannt, war hier doch lange Jahre Hotel Herner Hof beheimatet.

Abbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.Foto: Stefan KuhnAbbruch des Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 111.
wewole
ANZEIGE
Stenner Spektakulum A
ANZEIGE
Text: Stefan Kuhn 19. April 2017, 16:22 Uhr