A42 mit nächtlicher Vollsperrung

In Richtung Dortmund vom 19. auf den 20. Januar

Start für den Tunnelvortrieb im Autobahnkreuz in Herne (NW), am Montag (13.09.2021). Der rund 60 Meter lange Tunnel ist Bestandteil der künftigen Abbiegespur von der A43 aus Wuppertal kommend auf die A42 in Fahrtrichtung Duisburg.
Die A42 wird in Fahrtrichtung Dortmund (die hintere Spur) für eine Nacht ab Herne-Crange bis zum Kreuz Herne voll gesperrt (Archivbild). Foto: Stefan Kuhn

Die Autobahn Westfalen baut Schilderbrücken in der Baustelle im Kreuz Herne auf der A42 ab und eine Ersatzbeschilderung auf. Deswegen wird die Autobahn in der Nacht von Mittwoch, 19. Januar, ab 20 Uhr auf Donnerstag, 20. Januar 2022, um 5 Uhr zwischen Herne-Crange und dem Kreuz Herne in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt.

Zudem wird bereits ab 19 Uhr und dann ebenfalls bis 5 Uhr die Auffahrt der Anschlussstelle Herne-Crange gesperrt. Der Verkehr auf der A42 kann von 19 bis 20 Uhr noch einspurig durch den Baustellenbereich in Richtung Dortmund fahren.

Die Umleitungen

Umleitungen führen ab Herne-Crange über die Bedarfsumleitungen U72 zur A43-Anschlussstelle Herne-Eickel oder über die U75 zur Anschlussstelle Herne-Baukau. Die Bauarbeiten sind Teil des sechsstreifigen Ausbaus der A43 zwischen Marl und Witten. Im Kreuz Herne muss für den Bau des neuen Kreuzes die A42 um bis zu 60 Zentimeter abgesenkt werden. Die Sperrung ist notwendig, um diese Absenkung vorzubereiten.

Januar
19
Mittwoch
Mittwoch, 19. Januar, um 21 Uhr bis Donnerstag, 20. Januar 2022, um 5 Uhr
Quelle: