Neues Damen-Team aus einer Bierlaune heraus

SC Constantin startet mit neuer Frauen-Mannschaft

Die neugegründete Damen-Fußballmannschaft vom SC Constantin, die in der Saison 2022/23 an den Start geht. Links Trainer Miguel Leßig.
Die neugegründete Damen-Fußballmannschaft vom SC Constantin, die in der Saison 2022/23 an den Start geht. Links Trainer Miguel Leßig. Foto: SC Constantin

Während die Männer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft derzeit Pause haben (die WM in Katar beginnt am 21. November 2022) und mit ihren jeweiligen Vereinen mitten in der Vorbereitung für die neue Saison stecken, schauen alle fußballbegeisterten Fans aktuell nach England. Dort spielt die Frauen-Nationalmannschaft des DFB die Europameisterschaft 2022. Die Mädels um Trainerin Martina Voss-Tecklenburg treffen am Mittwoch, 27. Juli 2022, um 21 Uhr im Halbfinale auf Frankreich.

Dann werden auch Miguel Leßig und weitere Kickerinnen aus Herne genau zusehen, um sich den ein oder anderen Kniff oder Spielzug abzuschauen. Leßig ist Trainer der neu gegründeten Damenmannschaft vom SC Constantin, die am Sportplatz Wiescherstraße auf Bochumer Stadtgebiet trainiert und bald die ersten Pflichtspiele absolviert.

30 Frauen beim ersten Probetraining

„Die Idee entstand im Frühling aus einer Bierlaune heraus. Wir saßen zusammen und haben darüber nachgedacht, mal wieder eine Frauenabteilung zu gründen. Ein paar Wochen später standen dann rund 30 Frauen beim Probetraining auf dem Platz“, erinnert sich Leßig im Gespräch mit halloherne. Die neue Damen-Mannschaft wird nun in der Kreisliga A, der untersten Liga bei den Frauen, starten. 25 Damen sind im Kader. „Das ist ein bunter Mix aus erfahrenen Spielerinnen und Neulingen.“ Er selbst hat noch keine Erfahrungen als Cheftrainer, sammelt diese aber aus Büchern und dem Internet, um sich weiterzubilden.

Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, will Leßig mit seinen Mädels möglichst erfolgreich sein - ob es dann direkt zum Aufstieg reicht, wird man sehen. Klares Ziel ist es auf jeden Fall nicht. Das erste Testspiel gewann die Truppe in Datteln bei der SG Horneburg klar mit 9:1 (9:0). Stürmerin Nina Jäschke, früher in der Bezirks- und Landesliga bei der SpVgg Horsthausen aktiv, zeigte sich dabei besonders in Torlaune: Sie erzielte drei Treffer. Einen Dämpfer gab es dann am Sonntag (24.7.2022): Zuhause unterlag die Leßig-Elf dem TuS Eichlinghofen mit 0:4 (0:1).

Neuzugänge müssen menschlich passen

„Wichtig ist aber, dass es in der Mannschaft stimmt. Das gilt auch für mögliche Neuzugänge - jeder ist bei uns herzlich willkommen, egal ob Laie oder erfahren. Wenn es menschlich passt, dann kann die Person gerne bleiben. Sie kann aber auch die beste Fußballerin sein, wenn sie im Team nicht klarkommt, dann können wir diese Spielerin nicht gebrauchen“, stellt der Coach der weiblichen „Connies“ klar. Die Männer vom SC Constantin gehen übrigens mit zahlreichen Neuzugängen in der Kreisliga B an den Start.

Dienstags und donnerstags ist jeweils ab 19 Uhr Training - am Donnerstag (21.7.2022) schaute das Team nach dem Training gemütlich im Vereinsheim bei Kaltgetränken noch das Spiel der DFB-Frauen gegen Österreich. Hier siegten die Deutschen mit 2:0. Die Gewinnermentalität können sich Leßig und seine Spielerinnen also dort schon mal abschauen - bald gilt es dann auch im Spielbetrieb, dies umzusetzen. Die Meisterschaft startet am Sonntag, 28. August 2022.

Kontakt für Interessierte

Interessierte Frauen, die Lust auf Fußball beim SC Constantin haben, können zu den Trainingszeiten vorbeischauen oder sich vorher unter anderem über die Internetseite https://sc-constantin.de/ oder über die Facebookseite https://www.facebook.com/sc.constantin informieren und Kontakt aufnehmen.

Autor: