Wotan Wilke Möhring im Tatort: Querschläger

Sechsteiler „West of Liberty“ in der ZDF-Mediathek

Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring.
Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring. Foto: NDR/Sandra Hoever

An der Seite seiner Kommissars-Kollegin Franziska Weisz alias Julia Grosz spielt der Herner Schauspieler Wotan Wilke Möhring als Thorsten Falke im neuen Tatort Querschläger von Stephan Rick am Sonntag, 1. Dezember 2019, um 20.15 Uhr im Ersten. In der ZDF-Mediathek ist weiterhin der Sechsteiler West of Liberty mit dem Herner ehemaliger Stasi-Spitzel und CIA-Doppelagent Ludwig Licht zu sehen, sowohl in der deutschen Fassung als auch im englischsprachigen Original mit deutschen Untertiteln.

Ein Heckenschütze schießt auf einem Autohof auf einen Lkw-Fahrer, der Täter flüchtet unerkannt. Thorsten Falke und Julia Grosz ermitteln im Umfeld der Spedition: Handelt es sich um einen psychisch gestörten Einzeltäter oder um eine Auseinandersetzung im Truckermilieu? Bei ihren Ermittlungen stoßen Falke und Grosz auf eine Mauer des Schweigens. Während sie mehr und mehr von einer Erpressung ausgehen, schlägt der Täter erneut zu…

Milan Peschel im Tatort: Querschläger.
Milan Peschel im Tatort: Querschläger. Foto: NDR/Christine Schroeder

Querschläger von Oke Stielow (Buch) und Stephan Rick (Regie), hochkarätig besetzt unter anderem mit Milan Peschel als Zollbeamter Steffen Thewes und Eray Egilmez als Speditionschef, erzählt von einem Vater, der um das Leben seiner kranken Tochter kämpft und dafür großes Unrecht begeht. Wotan Wilke Möhring: „Ich glaube, es gibt Situationen, die fordern uns so sehr heraus, bringen uns so in Versuchung, dass das Böse als das einzig Gute erscheint, als die einzige Lösung, die einzige Rettung. Hier ist es der nackte Überlebenswille, die Liebe zur Tochter, die stärker ist als alle gesellschaftlichen Regeln und alles, was er gelernt hat. Diese Situation hat etwas ganz Archaisches. Die Geschichte fand ich toll, weil sie in einen Kriminalfall verpackt von einem menschlichen Dilemma erzählt. Ein Mann, der vorher der super Gute war, der super Anständige, der für den Staat jahrelang gearbeitet hat und mit ansehen musste, was nebenbei alles illegal gemacht wird. Dass dieser besonders gute Mensch anfällig ist für die Saat des Bösen, das fand ich sehr interessant.“

Matthew Marsh und Wotan Wilke Möhring in „West of Liberty“.
Matthew Marsh und Wotan Wilke Möhring in „West of Liberty“. Foto: ZDF/Frederic Batier

Für den Herner Schauspieler geht ein überaus erfolgreiches Jahr 2019 zu Ende – mit einer Hauptrolle im ZDF-Mehrteiler West of Liberty und diesem Tatort. Es läuft aber auch auf der großen Leinwand rund. Nach dem Familienfilm Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers glänzt er nun in Bora Dagtekins Gesellschaftskomödie Das perfekte Geheimnis als Gastgeber einer illustren Freundesrunde. Sie läuft derzeit in der vierten Woche in der Filmwelt Herne, hat gerade bundesweit die Drei-Millionen-Besuchermarke an der Kinokasse geknackt und ist damit der erfolgreichste deutsche Film dieses Jahres. Zur Goldenen Leinwand ist jüngst in Baden-Baden auch der Bambi hinzugekommen in der Kategorie Film national.

Gerade abgedreht sind zwei weitere Bildschirm-Produktionen mit dem Wahl-Kölner in den Hauptrollen, der seine Wurzeln im Ruhrgebiet durch den Rückkauf seines Elternhauses am Gysenberg unterstrichen hat: für das „Erste“ der Krimi Tatort: Die Goldene Zeit von Georg Lippert (Buch) und Mia Spengler, der jetzt auf dem Filmfest Hamburg Premiere feierte. Die Geschichte vom Kampf gegen kriminelle Banden auf St. Pauli soll in 2020 in der ARD gezeigt werden. Und für das „Zweite“ Felix Binders (Ko-Autor und Regisseur Marc O. Seng) Freaks, die erste Spielfilm-Koproduktion von ZDF/Das kleine Fernsehspiel und dem amerikanischen Streaming-Portal Netflix. Freaks ist eine Superhelden-Geschichte aus Deutschland: Eine junge Vorstadt-Mutter setzt heimlich ihre Medikamente ab und erkennt, dass in ihr übernatürliche Kräfte schlummern. Zufällig trifft sie auf zwei andere Superhelden, mit denen sie die die Welt zu einem besseren Ort machen will. Dadurch aber auch ihren Gatten eifersüchtig macht…

Der Tatort Querschläger wird auf ARD One am 1. Dezember 2019 um 21:45 Uhr sowie um 23:45 Uhr wiederholt, in der Nacht vom 2. auf den 3. Dezember noch einmal um 0:50 Uhr im Ersten ausgestrahlt und kann überdies in der ARD-Mediathek gestreamt werden.

Autor: