Wohnungsbrand an der Fontanestraße

Brand schnell unter Kontrolle, eine Hausbewohnerin verletzt

Themenbild
Die Feuerwehr rückte zur Fontanestraße aus. Foto: Stefan Kuhn

Gegen 9.30 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Herne am Dienstag (12.1.2021) per Notruf 112 über einen Wohnungsbrand auf der Fontanestrasse informiert, heißt es in einer Mitteilung vom Dienstagabend. Vor Ort bestätigte sich die Meldung laut Feuerwehr, es brannte in einem Raum einer Wohnung im ersten Obergeschoss.

Von der Feuerwehr gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude, um zeitgleich das Gebäude nach Personen abzusuchen und den Brand zu löschen.

Um eine Brandrauchausbreitung in den Treppenraum zu verhindern, wurde vom in die Brandwohnung vorgehenden Trupp ein Rauchschutzvorhang zwischen Wohnungseingang und Treppenraum eingesetzt. Der Brand konnte von der Feuerwehr durch Einsatz eines sogenannten „C-Rohres“ schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Bei dem Einsatz wurde laut Mitteilung eine Bewohnerin des Hauses durch Brandrauch verletzt und durch den Rettungsdienst einem Herner Krankenhaus zugeführt. Insgesamt waren rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Herne vor Ort tätig. Der Einsatz dauerte bis circa 12 Uhr.

Quelle: