Wasserrohrbruch auf der Dahlhauser Straße

Baugrube mit Wasser voll gelaufen

Themenbild
Feuerwehreinsatz an der Dahlhauser Straße. Foto: Stefan Kuhn

Die Leitstelle der Feuerwehr Herne wurde am frühen Samstag (6.8.2022, 2:35 Uhr) über einen Wasserrohrbruch in einer Baugrube auf der Dahlhauser Straße informiert. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr war die Baugrube bereits komplett mit Wasser vollgelaufen. Das Wasser strömte über die Fahrbahnkante und drückte in geringen Mengen auch durch eine Hausfassade in einen angrenzenden Keller. Die Fahrbahn wurde im Bereich der Einmündung zur Bertastraße / Magdeburger Straße unterspült und war nicht mehr befahrbar.

Noch vor dem Eintreffen des alarmierten Wasserversorgers wurde durch die Feuerwehr versucht die betroffene Wasserleitung abzuschiebern. Da diese Maßnahme jedoch keinen Erfolg zeigte, mussten zwei Pumpen eingesetzt werden um das nachströmende Wasser abzupumpen und einen größeren Schaden zu verhindern. Erst nachdem der Wasserversoger eine Hauptleitung auf der Hordeler Straße abgeschiebert hatte, konnte der Wassereinbruch gestoppt und die Baugrube leer gepumpt werden.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Dahlhauser Straße im Bereich der Einsatzstelle durch die Polizei voll gesperrt. Die Berufsfeuerwehr Herne war mit zehn Einsatzkräften der Feuer- und Rettungswache 2 für rund drei Stunden im Einsatz.

Autor: