'Was ist ein Trauma und wie erkenne ich es?'

VHS-Logo 2019
VHS-Logo Grafik: VHS

In der vhs im Kulturzentrum findet am Samstag, 28. März 2020, 9:30 Uhr, ein Kursus statt, der sich mit dem Erkennen eines Traumas beschäftigt. Immer häufiger begegnen uns traumatisierte Menschen im Beratungskontext. Allein im Jahr 2015 und 2016 sind schätzungsweise eine Viertelmillion Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. „Ohne eine Behandlung der Traumata kann keine Integration gelingen“, so Neuropsychologe Frank Rösler.

Psychotraumatologie ist eine wissenschaftliche Disziplin, in der die Ursachen, der natürliche Heilungsverlauf seelischer Verletzungen und die Möglichkeiten der Erholung und Heilung behandelt werden. Die Dozentin ist Fachberaterin für Psychotraumatologie. Sie bietet in diesem Seminar Fachkräften, Ehrenamtlichen, Multiplikator*innen und anderen Interessierten einen Exkurs in diese wissenschaftliche Disziplin an, um eine mögliche Traumatisierung bei den Flüchtlingen besser erkennen und in Akutphasen richtig handeln zu können.

März
28
Samstag
Samstag, 28. März 2020, um 9:30 Uhr VHS im Kulturzentrum , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne Anmeldung: Tel 02323 / 16 35 84 und 16 29 20.
Autor: