Tridiculous beim KulturOpenAir

Artisten-Trio zu Gast an den Flottmann-Hallen

Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021
Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021 Foto: Björn Koch

Das Artisten-Trio Tridiculous - kurz 3DCLS - war zu Gast beim KulturOpenAir 2021 der Flottmann-Hallen. Die Berliner kamen für zwei Shows, Freitag und Samstag (25./26.6.2021), nach Herne und brachten eine Show aus Artistik, Musik und ganz viel Spaß mit.

Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021
Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021 Foto: Björn Koch

Tridiculous: Das sind Rostyslav Hubaydulin, Ihor Yakymenko und Semion Bazavlouk. Der Abstecher ins Ruhrgebiet war nicht neu für die drei Artisten, traten sie doch schon im Varieté et Cetera, im GOP und bei URBANATIX auf. Jeder der drei Künstler führte eine eigene Disziplin aus: Yakymenko sorgte mit Stangenakrobatik für einen der Höhepunkte der Show. Etwas bodenständiger ließ es Bazavlouk mit der Jonglage angehen und Hubaydulins Nummer war eine Mischung aus Handstand-Akrobatik und Klamauk.

Apropos Klamauk: Diese Gemeinsamkeit stand im Zentrum der Show von 3DCLS. Für die Besucher gab es - salopp gesagt - immer was zu lachen. Sei es ein Breakbeat-Battle, die stetigen Slapstick-Einlagen oder das Finale: Eine Breakdance-Akrobatik-Nummer zu Purple Rain. Ach ja, musikalisch sind die Drei übrigens auch noch.

Nach einer Stunde war die Show schon wieder vorbei. Aber Tridiculous kommen wieder: Am Freitag, 4. März 2022, wird die Indoor-Premiere der Show in den Flottmann-Hallen nachgeholt.

Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021 Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021 Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021 Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021

Tridiculous beim KulturOpenAir 2021

zur Fotostrecke
Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021
Tridiculous - 3DCLS beim KulturOpenAir 2021 Foto: Björn Koch
Autor: