halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Szene aus

Familien-Abenteuer neu im Kino

Thabo – Das Nashorn-Abenteuer

Der elfjährige Thabo (beeindruckendes Leinwand-Debüt: Litlhonolofatso Litlhakanyane) ist stolz, einmal am Steuer eines geländegängigen Fahrzeugs sitzen zu dürfen. Sein Onkel Vusi (Nhlakanipho Manqele), Ranger in dem im südlichen Afrika liegenden Nationalpark Hlatikulu, fährt normalerweise die Touristen auf Foto-Safari durch den Busch. Aber diesmal darf Thabo kurz übernehmen, weil Vusi mit großem Interesse ein Löwen-Paar beobachtet.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Schnitt. Beim Landeanflug blickt die aus Deutschland kommende und etwas älter erscheinende Emma (die 12-jährige Schweizerin Ava Skuratowski) gespannt auf die exotische Landschaft unter ihr. Beide begegnen sich in Hlatikulu, weil Emma die Nichte von Mrs. Agatha (Andrea Sawatzki) ist, welche einst die Liebe nach Eswatini verschlug.

Eigentlicher Traumjob: Privatdetektiv

Nachdem der Gründer des Schutzgebietes verstarb, ist Emmas Tante im Camp geblieben. Und bewirtet nun die Touristen, die quasi mitten unter Löwen, Giraffen, Elefanten, Antilopen und Nashörnern Urlaub machen können. Eigentlich will Thabo Privatdetektiv werden, weshalb er sich Emma gegenüber beschwert, dass hier einfach nichts los ist.

Lemonade (Vutlhari Sibisi), Thabo (Litlhonolofatso Litlhakanyane) und Emma (Ava Skuratowski) „cremen“ das Nashorn-Waisenkind zum Schutz gegen die starke Sonne ein.

Das ändert sich schlagartig, als Vusi und Thabo, der die Touristen mit Geschichten rund um das Schutzgebiet versorgt, bei einer Foto-Safari auf ein wimmerndes Nashornbaby stoßen. Auf der Suche nach der Mutter finden sie die Leiche des Tiers mit abgesägtem Horn: Wilderer haben seit langer Zeit wieder einmal zugeschlagen. Vusi weiß um die Gefahr: das zermahlene Horn ist besonders in Asien als Heilmittel und Aphrodisiakum gefragt.

Über die Schuhabdrücke auf die Spur kommen

Thabo versichert sich der Hilfe seines Freundes und besten Fährtenlesers im Dorf, Sifiso (Kumkani Pilonti), um den Tätern auf die Spur zu kommen. Die Abdrücke markanter Schuhsohlen hinterlassen haben, nachdem sie offenbar durch ein Loch in den das Schutzgebiet umgebenden Zaun geschlüpft sind. Was auch bedeutet: Noch muss sich das abgetrennte Horn auf dem Gelände befinden. Weil die Asiaten teures Geld für Nashornpulver bezahlen, gerät der japanische Tourist Mr. Wu (Joel Olano) unter Verdacht.

Was dem stets gut aufgelegten italienischen Gast mit dem englischen Namen Mr. Winterbottom (Claudio Caiolo) zupasskommt, gibt er sich doch den Kindern als Undercover-Agent der Naturschutzbehörde aus. Zu allem Unglück verhaftet der tumbe Dorfsheriff aufgrund eines Schuhabdrucks auch noch Vusi als Hauptverdächtigen! Im „Geisterhaus“, einer seit geraumer Zeit leerstehenden Farm, kommt es zum Showdown. Aber die beiden Jüngsten, Lemonade (Vutlhari Sibisi) und Pilot (Kumkani Pilonti), können entwischen und Hilfe holen. Während Emma sich an Astrid Lindgren erinnert und sich Kalle Blomquists Schlüssel-Trick mit der Zeitung unter der von außen verschlossenen Tür zu eigen macht. Am Ende aber sind es die Nashörner selbst, die ihre Peiniger matt setzen…

Adaption des Kinderbuchs 'Der Nashorn-Fall'

Bei „Thabo – Das Nashorn-Abenteuer“ handelt es sich um die Adaption des Kinderbuchs „Der Nashorn-Fall“, dem ersten Band der Reihe „Thabo, Detektiv und Gentleman“ von Kirsten Boie. Den beiden Drehbuch-Autoren Ursula Gruber und Martin Gypkens sowie der Regisseurin Mara Eibl-Eibesfeldt ist ein 93-minütiger spannender Öko-Krimi für die ganze Familie gelungen, der nicht nur den überlebenswichtigen Artenschutz thematisiert, sondern auch – mit am Ende ein wenig zu dickem Ausrufezeichen – Rassismus als dumm und gefährlich entlarvt.

Anzeige: DRK 2024 - Job - Assistenz

So ganz nebenbei, fast wie ein komödiantischer Roter Faden, wird auch der Influencer-Wahn aufs Korn genommen, der inzwischen auch in den hintersten Winkel unseres Planeten nervt. In der Titelrolle gibt der Newcomer Litlhonolofatso Litlhakanyane ein absolut beeindruckendes Leinwand-Debüt an der Seite eines tollen Kinder-Casts. Der Familienfilm startete am Donnerstag (9.11.2023) in unseren Kinos und wird u.a. im Capitol Bochum gezeigt. In der Filmwelt Herne ist er am Samstag, 11. November, und Sonntag, 12. November 2023, jeweils um 12.45 Uhr zu sehen.

Vergangene Termine (2) anzeigen...
  • Samstag, 11. November 2023, um 12:45 Uhr
  • Sonntag, 12. November 2023, um 12:45 Uhr
| Autor: Pitt Herrmann
Stellenanzeigen: Jobs in Herne