Spielparadies auf dem Schulhof

Schillerschule

Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet.
Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet. Foto: Rüdiger Ungebauer

Ausgelassenes Lachen, Kinder flitzen herum und erobern die Kletteranlage auf der neu gestalteten Spielfläche der Schillerschule. Als Teil des Stadtumbauprojekts Herne-Mitte wurde der neue Schulhof im November 2019 fertig gestellt. Die Schülerinnen und Schüler konnten die neue Spielanlage nach ihren Wünschen mitgestalten.

Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet.
Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet. Foto: Rüdiger Ungebauer

Nach Baubeginn im Juni 2019 wurde der neue Schulhof im November 2019 vom TÜV abgenommen. Die Treppenanlage vor dem Eingang wurde mit zusätzlichen Rampen und Geländern ausgestattet. „Wir haben für euch zwei Bereiche neu gemacht: Den Eingangsbereich für Menschen, die nicht so gut laufen können, und den Schulhof mit einer Spielanlage für euch“, wendet sich Heinz-Jürgen Kuhl, Fachbereichsleitung Stadtgrün, an die Kinder der Schillerschule bei einem Pressetermin am Donnerstag, 5. Dezember 2019.

Die neue Kletter- und Spielanlage

Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet.
Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet. Foto: Rüdiger Ungebauer

Der neue Schulhof hat jetzt eine große Kletter- und Spielanlage mit Schaukel, Kletternetz, Hängematten und Rutsche, vier große Kletterwürfel, Reckstangen und einem Drehkarussell. Die siebenjährige Marlene erzählt begeistert: „Zehn Runden können sechs Kinder mit dem Karussell fahren.“ Bei den Schaukeln und dem Drehkarussell sind Absprachen nötig, damit sich in den Pausen alle Kinder austoben können. Der gesamte Bereich hat eine blaue Fallschutzoberfläche erhalten. Zusätzlich wurden ein Fußballfeld und ein Labyrinth auf den Boden skizziert. Die neunjährige Letizia meint „Mir gefällt der neue Spielplatz sehr.“

Die Kinder beteiligten sich an der Umgestaltung

Eine weitere Neuerung auf dem Schulhof ist eine Hinweistafel über die ehemalige Wieschermühle auf dem Schulgelände. „Die Kinder haben mit ihren Lehrern gemeinsam über ihren Mühlstein recherchiert“, beschreibt Evelyn Scheitler, Fachbereich Umwelt und Stadtplanung, das Projekt. Die Finanzierung dieser Tafel erfolgte aus Mitteln des Stadtteilverfügungsfonds Herne-Mitte.

Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet.
Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet. Foto: Rüdiger Ungebauer

Mit eigenen Entwürfen haben sich die Kinder der Schillerschule unter der Anleitung von Kinderanwältin Bibi Buntstrumpf an der Umgestaltung ihres neuen Schulhofs beteiligt. „Die Kinder haben so gut mitgemacht, dass nicht mehr viel Arbeit da war“ erzählt Stefanie Joachim vom Fachbereich Stadtgrün. Mitglieder des Schülerparlaments und der Umwelt-AG haben die Wünsche und Ideen diskutiert und in die Planung miteinfließen lassen.

Das Stadtumbauprojekt Herne-Mitte umfasst Baumaßnahmen, um die Herner Innenstadt und die angrenzenden Wohngebiete attraktiver zu machen und als Wohn- und Einkaufsort zu stärken. Darunter fallen die Umgestaltung von Zufahrtsstraßen zur Innenstadt, größere Stadtplätze wie dem Neumarkt oder dem Europaplatz und verschiedene Spielplatzumgestaltungen. Der neugestaltete Schulhof der Schillerschule hat jetzt eine aufregende Spielanlage für die Schüler und die Kinder aus der Umgebung.

Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet.
Der Schulhof der Schillerschule wurde zu einer Spielanlage für die Grundschüler umgestaltet. Foto: Rüdiger Ungebauer
Quelle: