Siebter Covid-19 Todesfall in Herne

Themenbild zu Händedesinfektion und Mundschutz. Aufnahme vom Mittwoch (04.03.2020) in Herne (NW).
Covid-19 in Herne. Foto: Stefan Kuhn

Am Montag (21. 9.2020) hat die Stadt Herne die Nachricht erhalten, dass eine 75 Jahre alte Frau in Folge einer Infektion mit Covid-19 verstorben ist. Die Frau war bereits seit längerer Zeit in stationärer Behandlung.

Ein Kita-Kind positiv

Ein Kind der städtischen Kita Lerchenweg ist positiv getestet worden. Für eine 20-köpfige Kitagruppe und fünf Erzieherinnen der Einrichtung ist eine vorsorgliche Quarantäne angeordnet worden. Die Abstriche erfolgen am Mittwoch.

Schüler-Tests

Inzwischen liegen fast alle Testergebnisse der in der vergangenen Woche durchgeführten Abstriche von Schülerbn aus Klassen der katholischen Grundschule Bergstraße und des Pestalozzi-Gymnasiums vor. Die Tests waren negativ. Bei zwei Schülern muss der Abstrich aufgrund eines Fehlers im Labor wiederholt werden. Für sie gilt die Quarantäne weiter. Die Ergebnisse der Schüler des Mulvany-Berufskollegs liegen noch nicht vollständig vor. Das Gesundheitsamt hofft, dass die Ergebnisse zeitnah eingehen.

Quelle: