Radicke zu Body Cams beim Ordnungsdienst

Stellungnahme

Timon Radicke.
Timon Radicke. Foto: Privat

CDU-Oberbürgermeisterkandidat Timon Radicke nimmt wie folgt Stellung zur von SPD-Spitzenkandidat Arnold Plickert den Kommunalen Ordnungsdienst in Herne mit Body Cams auzustatten:

„Da bekommt man den Mund nicht mehr zu vor Staunen. Der SPD-Spitzenkandidat für den Bezirk Eickel, Arnold Plickert, fordert Body Cams für den Kommunalen Ordnungsdienst in Herne. Das hat bei mir schon eine große Verwunderung hervorgerufen. War es doch Plickerts eigene SPD-Fraktion die im Düsseldorfer Landtag, den Antrag genau zu diesem Thema im vergangenen Monat ablehnte.

Unabhängig von der Ausgangslage auf die Plickert verweist, entscheidend ist, was im Beschlusstext steht. Das ist in der Politik grundsätzlich so. Daran sieht man deutlich, wie uneinig die SPD ist, ob in Herne, im Land-NRW oder im Bund. Ich würde Herrn Plickert empfehlen zuerst einmal mit seinem Unterbezirksvorsitzenden zu klären, wieso dieser den CDU-Antrag im Landtag nicht unterstützt hat, bevor er ins Wahlkampfhorn bläst und die Tatsachen verdreht. Eine verlässliche Politik für unsere Stadt sieht jedenfalls anders aus.“

Quelle: