Prof. Dr. Westhoff zum vierten Mal ausgezeichnet

Er wurde von Studierenden zum Besten Dozenten gewählt

Prof. Dr. Timm Westhoff
Prof. Dr. Timm Westhoff Foto: Marien Hospital Herne

Prof. Dr. Timm Westhoff, Klinikdirektor der Medizinischen Klinik I – Allgemeine Innere Medizin, Nephrologie, Gastroenterologie, Pneumologie des Marien Hospital Herne, wurde von seinen Studierenden für das Wintersemester 2019/2020 zum „Besten Dozenten des Semesters für den klinischen Studienabschnitt“ gewählt. Bereits zum vierten Mal erhielt er diese Auszeichnung für seine Lehre. Auch für die Umstellung von Präsenz- auf Digitalveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie fand er kreative Ansätze für die Gestaltung seiner Lehrveranstaltungen.

Am Ende jedes Semesters haben die Medizinstudenten die Möglichkeit, den ihrer Meinung nach besten Dozenten auszuwählen. Schon zum vierten Mal kann sich Prof. Westhoff, der selbst von 1994 bis 2000 an der Ruhr-Universität Bochum studierte, über diese Auszeichnung freuen. Normalerweise findet eine offizielle Preisübergabe zu Beginn des neuen Semesters statt. Da sich aufgrund der aktuellen Situation jedoch bisher keine Gelegenheit für einen Nachholtermin geboten hat, erhielt er die Auszeichnung nun nachträglich.

Was den besten Dozenten ausmacht

Prof. Westhoff ist seit dem Wintersemester 2013/2014 Lehrstuhlinhaber für Innere Medizin mit Schwerpunkt Nephrologie (Nierenheilkunde) und Hypertonie (Bluthochdruck). Zuvor arbeitete er 13 Jahre lang an der Berliner Charité als Mediziner und Lehrender. Doch was macht Prof. Westhoff und damit seine Lehrveranstaltungen erneut zum Besten des Semesters? „Mein Ziel ist es, die Informationsflut in der Inneren Medizin für die Studierenden gut zu strukturieren und auf das Wesentliche zu reduzieren, dies wird sehr dankbar angenommen“, erzählt der Klinikdirektor. „Außerdem werden die Studierenden in einem interaktiven Vorlesungsformat stets gefordert und müssen sich die Lösung von Problemen selbst erarbeiten. Somit ist der Erinnerungseffekt größer.“ In jeder Unterrichtseinheit zeigt Prof. Westhoff zudem Fallbeispiele, die den Studierenden exemplarisch in Erinnerung bleiben sollen.

Umstellung auf digitale Semester in Zeiten der Pandemie

Gerade während der aktuellen Corona-Pandemie hat sich der Vorlesungsalltag vieler Studierender verändert. Für die Dozenten war das Unterrichten via Videokonferenz ebenfalls eine Umstellung. Doch auch hier hat Prof. Westhoff eine effektive Lösung für seine Vorlesungen gefunden: „In Zeiten der Pandemie muss man etwas kreativer sein, um einen interaktiven, lebendigen Unterricht trotz Videokonferenz zu gestalten. Ich habe daher im letzten Wintersemester Patienten live mit in die Vorlesungsübertragung genommen und diese interviewt“, berichtet Prof. Westhoff.

Quelle: