Prof. Dr. Rainer Wirth wird Präsident der DGG

Er wird für die nächsten zwei Jahre die Fachschaft führen

Prof. Dr. Rainer Wirth.
Prof. Dr. Rainer Wirth. Foto: St. Elisabeth Gruppe

Bei der Online-Mitgliederversammlung der diesjährigen Jahrestagung der DGG bestätigten die digital anwesenden Mitglieder die Kandidatur von Prof. Dr. Rainer Wirth zum Präsidenten der DGG am Donnerstag (2.9.2021). Für die nächsten zwei Jahre wird der Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation des Marien Hospital Herne und Lehrstuhlinhaber an der Ruhr-Universität Bochum die Fachgesellschaft führen.

Der Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation des Marien Hospital Herne war in den letzten drei Jahren als President Elect Mitglied im Vorstand der DGG. „Ich freue mich wirklich sehr, die bevorstehenden Herausforderungen unseres Faches und der Fachgesellschaft anzugehen“, sagt er zu seiner neuen Funktion als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie. Die DGG ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft von rund 1900 Ärztinnen und Ärzten, die sich auf die Medizin der späten Lebensphase spezialisiert haben. Sie fördert und koordiniert Forschung, Praxis und Lehre in der Geriatrie.

Die diesjährige Jahrestagung der DGG leitete Prof. Dr. Wirth als Kongresspräsident. Sie fand Anfang September digital unter dem Motto „Geriatrie – Brücke zwischen Generalisten und Spezialisten“ mit 700 Teilnehmern statt.

Im Marien Hospital Herne behandelt Prof. Dr. Wirth zusammen mit einem erfahrenen Team ältere Menschen, die im Gegensatz zu jüngeren Patienten, häufig von mehreren Erkrankungen gleichzeitig betroffen sind, wie z. B. Nieren- und Herzerkrankungen, aber auch Stoffwechselstörungen oder psychiatrische und neurologische Erkrankungen. Die Behandlung kann stationär aber auch teilstationär in der Tagesklinik erfolgen. Dabei arbeitet das geriatrische Team, das aus Pflegekräften, Therapeuten und Fachärzten für Innere Medizin, Allgemeinmedizin und Neurologie besteht, immer eng mit anderen Fachabteilungen des Marien Hospital Herne zusammen. So kann für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept entwickelt werden, das ihm wieder zu einer möglichst eigenständigen Lebensgestaltung verhilft. Seit 2016 ist Prof. Dr. Rainer Wirth zudem Inhaber des Lehrstuhls für Geriatrie an der Ruhr-Universität in Bochum. Im Rahmen seiner Habilitation beschäftigte er sich mit Fragen der Ernährungsstörungen im Alter.

Quelle: