Neu im Kino: Das perfekte Geheimnis

Herner Schauspieler ist Gastgeber Rocco

Der Herner Schauspieler Wotan Wilke Möhring als Gastgeber Rocco.
Der Herner Schauspieler Wotan Wilke Möhring als Gastgeber Rocco. Foto: Lucia Faraig / Constantin

Wie viele Beziehungen und Freundschaften würden zerbrechen, wenn wir jederzeit in das Telefon unserer Liebsten schauen dürften? In seiner neuen Kinokomödie „Das perfekte Geheimnis“, die einen Tag vor dem Bundesstart bereits am 30. Oktober 2019 in der Filmwelt Herne gezeigt wird, offenbart Drehbuchautor und Regisseur Bora Dagtekin („Fuck Ju Göhte“), dass gute Freunde wenig voneinander wissen, aber ihre Mobiltelefone voller Geheimnisse und pikanter Details stecken.

Ein Abend unter Freunden vereint ein großes Star-Ensemble um den Herner Wotan Wilke Möhring als Rocco an einen Tisch: Elyas M’Barek als Leo, Florian David Fitz als Pepe, Jella Haase als Bianca, Karoline Herfurth als Carlotta, Frederick Lau als Simon und Jessica Schwarz als Eva. Und darum geht’s: Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: Wie gut kennen sich diese Freunde und Paare wirklich? Als sie bei einem Abendessen über Ehrlichkeit diskutieren, entschließen sie sich zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch, und alles, was reinkommt, wird geteilt. Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate laut mitgehört, jede noch so kleine WhatsApp wird gezeigt. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem emotionalen Durcheinander aus – voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr Geheimnisse und Lebenslügen, als zu Beginn des Spiels zu erwarten waren...

Wotan Wilke Möhring (Mitte) im „Geheimnis“-Team.
Wotan Wilke Möhring (Mitte) im „Geheimnis“-Team. Foto: Mathias Bothor/Constantin

Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz spielen die Gastgeber, das Ehepaar Rocco und Eva Koch. Für beide war „Das perfekte Geheimnis“ die erste Zusammenarbeit mit Bora Dagtekin. Rocco Koch hat sich aus einer Handwerkerfamilie zum plastischen Chirurgen hochgearbeitet. „Das trägt er nicht vor sich her, aber das ist eine Leistung, auf die er stolz sein kann“, so Wotan Wilke Möhring und erklärt: „Der Job bedeutet ihm viel, aber noch mehr bedeuten ihm seine Frau und seine Tochter. Doch angesichts der ganzen menschlichen Probleme, mit denen Eva als Psychologin konfrontiert wird, kann sie sich kaum vorstellen, dass ihr Mann einfach nur herzensgut ist und sie bedingungslos liebt.“ Von allen vier Freunden ist Rocco der älteste. „Ich weiß nicht, ob er damals der Anführer war, aber sicherlich ist und war er der ruhende Pol“, sagt Wotan Wilke Möhring. „Es ist fraglich, ob die Jungs immer noch so eine tief empfundene Freundschaft hätten, wenn sie sich erst heute treffen würden. Durch ihre Partnerinnen haben sie sich in sehr unterschiedliche Richtungen entwickelt. Aber sie blicken auf viele gemeinsame Erlebnisse seit ihrer Kindheit zurück. Das schweißt sie zusammen.“

Inspiriert vom italienischen Kinofilm „Perfetti sconosciuti“ von Paolo Genovese aus dem Jahr 2016, der allein in Italien 2,7 Mio. Besucher zählte und in zahlreichen Ländern adaptiert worden ist, haben Bora Dagtekin und die Constantin-Produzentin Lena Schömann die Grundidee aufgegriffen und eine zeitgemäße Interpretation für das deutsche Kinopublikum geschaffen. Deren exakter Inhalt hier natürlich nicht verraten wird. Nur soviel: Bei der Uraufführung am 21. Oktober 2019 im Mathäser Filmpalast in München feierten 2200 begeisterte Gäste das Team und die Hauptdarsteller, allen voran Elyas M’Barek, das neue Ensemblemitglied der Berliner Volksbühne Jella Haase und den Herner Wotan Wilke Möhring. Die Filmwelt Herne zeigt „Das perfekte Geheimnis als Vorpremiere beim Damenabend am Mittwoch, 30. Oktober 2019, um 20.15 Uhr und zum Bundesstart am Tag darauf im regulären Programm.

Oktober
30
Mittwoch
Mittwoch, 30. Oktober 2019, um 20:15 Uhr Filmwelt Herne , Berliner Platz 7 - 9 , 44623 Herne Das perfekte Geheimnis als Vorpremiere beim Damenabend in der Filmwelt.

Weitere Termine:

  • Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 20:15 Uhr
Quelle: