halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Operaufführung - Hänsel und Gretel: Wie entsteht überhaupt eine Oper? Das Thema im MiR-LAB.

Die KI hilft dabei

Mit dem MiR.LAB eine Oper selber machen

Woraus ist die Oper gemacht? – Das ist das Motto der Workshop-Reihe des Offenen Labors, das das MiR.LAB für alle Interessierten am Donnerstag, 21. März 2024, startet.

Anzeige: DRK 2024 - Job - Assistenz

Komplizierte Erklärungen gibt es dabei nicht, einfach selber ausprobieren ist die Devise. Am besten geht das spielerisch und mit digitalen Hilfsmitteln, die wohl kaum mit Musiktheater in Verbindung gebracht würden, wie dem Computerspiel „Die Sims“.

Sechs aufeinander folgende Donnerstage

Jeweils von 16:30 bis 17.30 Uhr. In allen Workshops wird digitale Technik genutzt und Künstliche Intelligenz als Werkzeug erprobt. Es sind keine Vorkenntnisse weder in Bezug auf Opern noch Computer notwendig, nur Neugierde und Lust am spielerischen Ausprobieren wird vorausgesetzt. Die Workshops bauen teilweise aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden.

  • die Themenfindung und Entwicklung einer Story – 21. März 2024.
  • das Texten von Songs und Arien – 28. März 2024.
  • das Malen mit VR-Brille für das Bühnenbild – 4. April 2024.
  • die Inszenierung unter Einsatz des Computerspiels „Die Sims“ – 11. April 2024.
  • das Sammeln des „Gelsenkirchen-Sounds“ in der Stadt – 18. April 2024.
  • das Erstellen einer Partitur – 25. April 2024.
Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht nötig. Alle Veranstaltungen finden im MiR.LAB, am Rundhöfchen 6, 45879 Gelsenkirchen statt.

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Donnerstag, 21. März 2024, von 16:30 bis 17:30 Uhr
| Quelle: MiR-Presse