Martinstag im Münsterland

Gesellschaft für Heimatkunde

Martinstag der Heimatfreunde im Münsterland.
Martinstag der Heimatfreunde im Münsterland. Foto: Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel

60 Mitglieder und Freunde der Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel machten sich am Martinstag 2021 auf ins Münsterland. Unter 3G-Konditionen und der Beachtung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Schutzverordnung verlebten sie einen schönen Nachmittag.

Traditionelles Ziel war Haus Waldfrieden der Familie Knepper in Dülmen-Börnste. Die Wanderer unter den Heimatfreunden machten zunächst einen Spaziergang durch den Wildpark des Herzogs von Croy, und beobachteten das viele Rotwild. Auch der hauseigene Bauernladen der Familie mit seinen münsterländischen Angeboten fand bei den Besuchern aus Wanne-Eickel großen Anklang.

Das Martinsprogramm wurde vom Vorsitzenden Frank Sichau mit Lyrik, Informationen und Prosa gestaltet. Am Keybord begleitete Thomas Kwasniewski den Gesang der Heimatfrunde - selbstverständlich mit Maske wie in Gottesdiensten.

Den Abschluss bildete das gemeinsame Martinsgansessen, wobei Genießer anderer Speisen alternative Gerichte ausgewählt hatten.

Quelle: