Literarisch-satirische Zeitreise

vhs Herne

vhs-Herne Logo.
vhs-Herne Logo. Foto: VHS

In der vhs im Kulturzentrum findet am Montag, 21. September 2020, ein nostalgischer Abend mit Musik statt. Ab 19 Uhr vermischen sich romantische Melancholie, spirituelle Philosophie und böse Satire "zeitlos" miteinander.

Auf der bunten Staffelei des Lebens skizzieren Torsten Reters Lieder und Texte meisterhaft poetische Luftschiffe, die durch eine fiktive Vergangenheit rauschen: wir erleben die Belle Époque, den Ersten Weltkrieg, die Wilden 1920er-Jahre sowie den Aufstieg und den Untergang des III. Reiches.

Seine satirischen Reflexionen - um Figuren wie Sherlock Holmes, Dorian Gray und Buddha - beleuchten die tiefen Abgründe der menschlichen Seele und der Gesellschaft zwischen Liebe, Lust und Hass.

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt die Befolgung der Corona-Schutz-Verordnung der vhs voraus: die Abstandswahrung unter den Teilnehmenden von 1.5 m, Handhygiene und das Tragen einer Alltagsmaske im Hause.

September
21
Montag
Montag, 21. September 2020, um 19 Uhr VHS im Kulturzentrum , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne Eintritt: 6 Euro; Anmeldung: hier www.vhs-herne.de oder Tel 02323 / 163584
Autor: