Lieblingslieder hören und Gutes tun

Was der Graf so alles mag

Graf Hotte bringt in der Corona-Zeit seine 6. CD heraus.
Graf Hotte bringt in der Corona-Zeit seine 6. CD heraus. Foto: Privat

Horst Schröder, seines Zeichens Graf Hotte, hat es wieder getan, obwohl es jetzt noch nicht geplant war. Er hat seine sechste CD herausgebracht. Im Gespräch mit halloherne erklärte er, warum er den kleinen Silberling jetzt schon gepresst hat. „Dass ich jetzt meine nächste CD herausbringe, das war zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht geplant. Ich war zwar immer wieder mal im Studio und habe Aufnahmen gemacht, aber eigentlich wollte ich mir mit der Pressung Zeit lassen.“ Aber, in Zeiten wie diesen...

Die Planänderung, die hätte Corona bewirkt. Denn den Mondrittern sind in diesen besonderen Zeiten alle Einnahmequellen weggebrochen. Einnahmen, die die Ritterschaft für ihr soziales Engagement dringend bräuchte. Sei es für die Weihnachtsfeier mit den Heimkindern, sei es für den Cranger Kirmes-Rundgang - ja, da sind sie voller Hoffnung, dass der bald wieder stattfinden kann - samt Verpflegung und Karussell-Fahrten mit über 150 Heimkindern, oder für den Mondweihnachtsmarkt mit der Verteilung der 1.000 gut gefüllten Weihnachtstüten, oder um schwerkranken Kindern einen Wunsch zu erfüllen, oder für die Ostereiersuche, oder für die Seepferdchen-Aktion, oder, oder, oder...

Graf Hotte singt das Steigerlied in der Halle der Veranstaltungstechnik MMT in Holsterhausen.
Graf Hotte in der Halle der Veranstaltungstechnik MMT in Holsterhausen (Archivfoto). Foto: Carola Quickels

Durch den Verkauf der CD erhofft sich Horst Schröder Einnahmen, die dem Seepferdchen-Projekt zugutekommen. Dieses Projekt ermöglicht es Kindern, an DLRG-Anfänger-Schwimmkursen teilzunehmen und ihr Seepferdchen-Abzeichen zu erlangen. Mit der Unterstützung der Mondritter haben so schon weit über 1.000 Kinder in Herne das Schwimmen erlernt.

Das ultimative Last-Minute-Weihnachtsgeschenk

15 Euro kostet die CD und davon wandern die vollen 15 Euro pro verkaufter CD auf das 'Seepferdchen-Konto'. „Selbst die Produktionskosten werden damit nicht wieder eingefahren“, erzählt Horst Schröder. Die hat er selber bezahlt. „Und weil mein Geld dann auch zu Ende war“, schiebt er nach, „hat die Mondritterschaft die Pressung, den Druck und das Cover bezahlt.“

Nun ist sie also im Handel, die neue CD - bestückt mit Liedern, die dem Graf gefallen und die nicht unbedingt auf jeder Gartenparty geträllert werden, zumal sie dort auch gar nicht hinpassen würden. Einige davon gehören schon zu seinen absoluten Lieblingsliedern. So zum Beispiel das Stück Nummer 4: „Theme for an imaginary Western“ von Jack Bruce / Peter Constantine Brown oder auch die Nummer 12: „Catch the rainbow“ von Rainbow. Ja, sicherlich schöne Stücke, aber für die Redakteurin stehen sie nicht unbedingt an erster Stelle. Dort würde sie eher das Jethro Tull Stück „Locomotive Breath“ setzen, vom Album 'Aqualung'.

Alle Musiker haben auf ihre Gagen verzichtet

Alle beteiligten Musiker haben auf ihre Gage verzichtet, damit das Projekt Seepferdchen weiterbesteht. Mit ins Boot hat sich der Graf auch Musiker seiner ehemaligen Band „Good Vibration“ geholt. So sind zum Beispiel am Bass Tobi Schwietering, an der Gitarre Reinhold Durand und Gattin Sandra Apostel-Schröder hat zusammen mit Uli Diestelhorst am Chorgesang mitgewirkt. Dazu kamen noch viele weitere Studio-Musiker, die regelmäßig im Studio von Thomas Erkelenz, in dessen Studio die CD auch produziert wurde, spielen. Hier sind auch alle anderen CDs entstanden, von der 'Mond- bis zur Weihnachts-CD'.

Die Mondritter feierten ihren neunten Geburtstag.
Die Mondritter feierten ihren neunten Geburtstag. Foto: Robert Freise

Aktuell gibt es die CD hier

Natürlich bei der Currywurst von Mondritter Gerd, Heidstraße 28, und bei Regines Futterkrippe an der Unser-Fritz-Straße 172. Das sind während des Lockdowns allerdings auch die einzigen Verkaufsstellen. Weitere Stellen werden nach dem Lockdown sein: Das Fritzchen, Unser-Fritz-Straße 108; Shirts & Style, Dirk Hannausek, Hauptstraße 169; Die Alte Drogerie Meinken, Hauptstraße 414, und das Pott-Pourri Nählädchen an der Bickernstraße 61.

Autor: