Lesesaalgeschichten gut besucht

v.l. Christel Mannke, Jürgen Hanken.
v.l. Christel Mannke, Jürgen Hanken. Foto: Stefan Kuhn

Am Mittwoch, (13.4.2016) las die ehemalige Herner Bürgermeisterin Christel Mannke (im Amt von 1991 bis 1999) zusammen mit Stadtarchivar Jürgen Hagen, aus der Chronik der Gemeinde Baukau im Herner Stadtarchiv. Der evangelischen Hauptlehrer Julius Hegenberg hatte die Entwicklung der Gemeinde von 1865 bis 1906 dokumentiert. Die Lesung traf auf großes Interesse, die Veranstalter mussten noch Stühle dazu stellen, damit alle 42 Besucher Platz fanden.

Lange Zeit schlummerte dieser stadtgeschichtliche Schatz nahezu unbeachtet in den Archiven. Er ist in altdeutscher Schrift verfasst. Hegenberg hatte leider nicht die sauberste Handschrift. Deshalb traute sich niemand an das Werk. Bis Christel Mannke Ahnenforschungen in eigener Sache betrieb und der der Ehrgeiz sie packte. Sie machte sich an die Übersetzung der Chronik. Mehr als ein halbes Jahr investierte die 75-jährige Hernerin in die Übersetzung. Die Chronik ist auf den Seiten des Historischen Herner Vereins Hün un Perdün veröffentlicht.