Junge CDU‘ler auf Klausurtagung

Die Junge Union besuchte wärend ihrer Klausurtagung den Landtagsabgeordneten Goeken in seinem Familienunternehmen
Die Junge Union besuchte wärend ihrer Klausurtagung den Landtagsabgeordneten Goeken in seinem Familienunternehmen "Goeken backen" in BadDriburg. Foto: CDU

Am letzten Wochenende im Oktober 2019 fanden sich mehrere junge CDU´ler aus Herne im Kreis Höxter ein, um gemeinsam eine Klausurtagung zu begehen. Ziel dieser Tagung war die Erarbeitung von jugend- und schülernahen Themen für die anstehende Kommunalwahl im Jahr 2020. Genauer noch setzten sich die Jugendlichen mit Themen wie Schulmodernisierung, Freizeitgestaltung von Jugendlichen, Infrastruktur und vielen anderen Dingen auseinander.

"Die CDU ist jünger als manche oft behaupten. Konservativ und jung zu sein, schließen sich

nicht aus. Diese jungen CDU-Mitglieder zeigen durch ihre aktive Mitarbeit an kommunalpolitischen Themen ganz klar, dass sie sich für ein starkes Herne einsetzen wollen," so Jascha Hoppe, Initiator der Klausurtagung. Über die effektive Arbeit an kommunalpolitischen Forderungen hinaus standen auch verschiedene gemeinschaftliche Aktionen auf dem Plan. So besuchten die Jugendlichen auch den Landtagsabgeordneten Goeken in seinem Familienunternehmen „Goeken backen“ in BadDriburg.

Dort wurde zuerst ein Einblick in das große, nachhaltige Unternehmen durch den Landtagsabgeordneten persönlich gewährt. Als Großbetrieb beschäftigt „Goeken backen“ mehrere hundert Mitarbeiter und beliefert einen Großteil der Region mit Brötchen und weiteren Backwaren. Bei der Besichtigung wurden dann auch Arbeitsabläufe, Maschinen sowie die mitarbeiternahe Unternehmensphilosophie vorgestellt.

Im Anschluss daran, gab es dann auch noch einen Austausch zu aktuellen politischen Thematiken. Goeken gehört im Landtag unter anderem auch dem Verkehrsausschuss an und konnte so auch spezifische Fragen zum RRX beantworten und Aussicht auf weitere Entwicklungen im ÖPNV geben.

Darüber hinaus betonten die Jugendlichen auch deutlich das „C“ der CDU durch eine Besichtigung der Kirche „St. Peter und Paul“ in Brakel-Gehrden, welche durch eine lange Geschichte geprägt ist und viele Kunstschätze in sich trägt. Die Führung durch die Kirche und das daran anschließende Klostergelände übernahm der ansässige Pastor Stock, der sich im Anschluss auch noch Zeit nahm mit den Jugendlichen über Probleme der ländlich geprägten Region zu sprechen.

Quelle: