Grüne fordern Messgeräte und Luftreiniger

Um Kohlenstoffdioxid in Schulen zu messen

Mit Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie befassen sich zwei Anträge der Grünen Fraktion für die nächste Ratssitzung am 8. September 2020. Die Grünen fordern die Anschaffung von CO2-Messgeräten für Klassenzimmer, heißt es in einer Mitteilung.

Diese Geräte zeigen an, wenn der Gehalt an Kohlenstoffdioxid in geschlossenen Räumen zu hoch ist. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Corona-Viren übertragen werden, wenn sich im Raum eine infektiöse Person befindet. Deshalb sollte unbedingt gelüftet werden, wenn dieser Alarm ausgelöst wird.

Zusätzlich zum häufigen Lüften z. B. von Klassenzimmern können auch Luftreinigungsgeräte die Ansteckungsgefahr vermindern. Die Grünen fordern die Anschaffung einiger dieser Geräte, um damit Erfahrungen zu machen, ob eine flächendeckende Anschaffung zielführend ist.

Die Anträge können hier (CO2 Ampeln) und hier (Luftreiniger) nachgelesen werden.

Quelle: