Gegen grenzüberschreitende Kriminalität

Polizei macht Front

Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Polizei im Einsatz. (Symbolbild) Foto: halloherne

Das Polizeipräsidium Bochum hat sich am Dienstag (14.5.2019) an einem grenzüberschreitenden Fahndungs- und Kontrolltag beteiligt. Zahlreiche Kräfte des Wach- und Wechseldienstes, der Kripo, Verkehrspolizei und Einsatzhundertschaft kontrollierten den ganzen Tag über den Fahrzeugverkehr in Herne, Bochum und Witten und erhöhten damit den Fahndungsdruck.

Insgesamt überprüfte die Polizei 372 Personen und 314 Fahrzeuge. In Bochum stoppten die Beamten einen alkoholisierten Autofahrer (45). Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,6 Promille. In Herne stellte die Polizei einen Lastwagen sicher, der mit mutmaßlich gestohlenen Kabeln beladen war. Am Herner Bahnhof nahmen Polizisten überdies zwei Männer (beide 18) vorläufig fest, da sie eine größere Menge Betäubungsmittel mit sich führten.

Quelle: